Kirchengemeinde Altenbauna: Langer Atem für ein neues Dach

+
Sanierung hat begonnen: Das Dach über dem Chorraum der Friedenskirche wird neue eingedeckt. Reinhard Paar (links) vom Kirchenvorstand und Pfarrer Dirk Muth zeigen die Spitze, die für die Arbeiten abgenommen wurde. Fotos: Kühling

Baunatal. Für ein neues Dach ihrer Friedenskirche spenden die Altenbaunaer bereits 15.500 Euro. Seit einer Woche laufen die Arbeiten des ersten Bauabschnittes. Das Dach über dem Chorraum wird auf Vordermann gebracht.

 Zu dem Geld aus Spenden und dem Erlös von Veranstaltungen gibt der Kirchenkreis Kaufungen 10 000 Euro dazu. Damit sei die Renovierung des Chorraum-Daches finanziert, erklärt Pfarrer Dirk Muth.

Bei einem Rundgang 2008 hatten Experten festgestellt: Der obere Teil der aus dem Jahr 1881 stammenden Kirche ist baufällig. Feuchtigkeit war bereits in das Mauerwerk eingedrungen. Frost und Nässe hatten zu Rissen geführt, erläutern Muth sowie Reinhard Paar, Mitglied des Kirchenvorstandes.

Außerdem bereitet den Verantwortlichen die Beschaffenheit der Eindeckung Kopfzerbrechen. Es handele sich um mit Asbest belastete Faserzement-Schindeln, so Muth. Diese müssten jetzt aufwendig von einer Firma entsorgt werden. „Gefahr für Menschen besteht aber nicht.“

Marode Balken

Ausgetauscht werden außerdem marode Balken aus der Dachkonstruktion, Risse im Mauerwerk der Friedenskirche werden verfüllt. Und: „Wir wollen das ganze Dach mit Schiefer eindecken“, sagt der Pfarrer und deutet damit bereits auf die nächsten Bauabschnitte.

Mit dem Chorraum ist es nämlich keinesfalls getan. Auch die anderen Bereiche einschließlich des Turmes seien angegriffen und zumindest teilweise mit asbesthaltigem Material versehen, so Muth. Etwa fünf Jahr werde es dauern, bis das gesamte Dach des Gotteshauses saniert sei. „Wir brauchen einen langen Atem.“ Die Kirchengemeinde rechnet mit Gesamtkosten für die Dachsanierung von 200 000 Euro.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.