TSV Vellmar feierte großes Familienfest mit vielen Spielen auf dem Sportplatz

Mit Kisten hoch hinaus

Genau: Ramona Hübchen beim Boule spielen. Fotos:  Grigoriadou

Vellmar. „Sehr gut gemacht“, sagte Ramona Hübchen und klatscht in die Hände. Sie ist eine von vielen Boule-Spielerinnen, die beim großen Familienfest des TSV Vellmar mit dabei waren. Der Vatertag wurde vom Verein kurzerhand zu einem Familientag umfunktioniert. Mehrere hundert Menschen schlenderten über den Tag verteilt auf dem Sportplatz, ließen sich kalte Getränke und Herzhaftes schmecken und spielten Boule und Fußball.

„Es ist schön, so viele Bekannte zu treffen“, sagte Katharina Eich. „Leute, die man sonst nicht trifft.“ Gemeinsam mit Enkelin Anna (12) schaute sie ihrem Enkel beim Fußball spielen zu. Anna hatte vor allem Spaß an den vielen Spielen.

Kinderolympiade

Gunter Schmidt, der erste Vorsitzende des TSV Vellmar, freute sich über das gemeinsame traditionelle Fest aller Abteilungen. „Es ist zeitlich unmöglich alle Sparten unter einen Hut zu bringen“, sagte er. „Deshalb ist unser Familienfest ja auch umso schöner und beliebter.“

Kinder mit ihren Eltern und Großeltern feuerten die jungen Sportler während der Kinderolympiade des Familienfests an, kauften Lose und bewunderten die Mädchen und Jungen beim Kistenklettern. (pgr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.