Kita in Kirchbauna geschlossen: Rathaus vermutet Norovirus-Fälle

Baunatal. Wegen zahlreicher Krankheitsfälle bei Kindern und Erzieherinnen schließt die Stadt Baunatal vorübergehend den Kindergarten in Kirchbauna. Das Rathaus vermutet die Verbreitung des hoch ansteckenden Norovirus in der Einrichtung.

Das Haus bleibe bis Ende der Woche geschlossen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt habe sich das Rathaus zu diesem Schritt entschlossen, heißt es. Von 45 Kindern seien nur noch acht und von sieben Erzieherinnen nur noch eine gesund gewesen. Die Eltern, von denen ebenfalls einige erkrankt seien, seien über die Situation informiert worden.

„Die städtischen Reinigungskräfte werden nunmehr in den nächsten Tagen eine komplette Desinfektion der Einrichtung vornehmen, damit der Betrieb am kommenden Montag wieder aufgenommen werden kann“, so die Mitteilung weiter. Alle künftigen Schritte sollen mit dem Gesundheitsamt von Stadt und Landkreis abgestimmt werden. (sok)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.