Fahrgäste monieren Verschlechterungen seit dem Fahrplanwechsel – KVG: Es gibt nicht mehr Beschwerden

Lossetalbahn: Klagen wegen verspäteter Trams

+
In der Kritik: Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember klagen Fahrgäste wiederholt über unpünktliche Züge auf der Lossetalstrecke. Das Foto entstand an dem Haltepunkt an der Gesamtschule Kaufungen.

Kaufungen/Helsa. Bei vielen Fahrgästen der Lossetalbahn herrscht Frust. Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember melden sich immer wieder Kunden der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) bei der HNA. Häufigste Klage der ÖPNV-Nutzer: Die Trams der Linie 4 zwischen Hessisch Lichtenau und Kassel seien oft unpünktlich.

„Wenn das so weitergeht, dann steige ich wieder auf das Auto um“, sagt ein Berufspendler. Ärger gibt es offenbar auch wegen der zusätzlichen Züge (im KVG-Jargon Einlegewagen genannt), die das Verkehrsunternehmen in Spitzenzeiten einsetzt - oder aber manchmal auch nicht, wie ihr Kritiker vorwerfen. Verstärkt wird der Frust offenbar auch durch das aus der Sicht mancher Fahrgäste verbesserungsbedürftige Krisenmanagement des Verkehrsunternehmens.

Bei dem Verkehrsunternehmen kann man sich die Kritik der Fahrgäste nicht erklären. Seit dem Fahrplanwechsel habe es keine Zunahme von Beschwerden über das normale Maß hinaus gegeben, sagte Sprecherin Heidi Hamdad. Auch gebe es auf der Linie 4 zwischen Hessisch Lichtenau und Kassel „keine deutlichen Verspätungen“. Warum Fahrgäste dennoch frustriert sind, darüber kann die Sprecherin nur spekulieren. Möglicherweise wirke sich die Sperrung im Herbst noch immer negativ aus. Damals hatten Diebe auf der Suche nach wertvollen Metallen im Bereich Kaufungen Signalkabel beschädigt und dadurch die Lossetalbahn für rund eine Woche lahmgelegt.

Von Peter Ketteritzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.