Großenritter Musikzug begeisterte 350 Zuhörer mit Melodien aus Film und Show

Klang im Ohr, Kino im Kopf

Bläser als Matrosen: Für „Kameraden auf See“ erhielt der Musikzug rauschenden Beifall. Fotos: Dilling

Baunatal. Was bleibt selbst von schlechten Filmen? Zumindest die Begleitmusik, sagt Nils Heine. Denn schwache Streifen könnten häufig wenigstens mit eingängigen Melodien punkten. Heine führte beim Konzert seines Musikzugs des GSV Eintracht Baunatal am Wochenende durchs Programm-Das Orchester durchstreifte mit seinen -geschätzten - 350 Zuhörer 70 Jahre Film- und Showgeschichte. „Schalten Sie ihr Kopfkino ein“, forderte Heine das Publikum auf.

Für den schon ergrauten Teil der Besucher spielte der Musikzug ein Potpourri der Kassenschlager von damals, wie beispielsweise die „Rosen in Tirol“ oder „Die drei von der Tankstelle“. Bravorufe gab es für die 1930er-Jahre-Filmkomposition „Kameraden auf See“, für die die Musiker Matrosenmützen aufsetzten. Dirigent Michael Cloos, der hauptberuflich im Kasseler Heeresmusikcorps spielt, lief beim Potpourri der Melodien bekannter Filmtrailer zur Höchstform auf. Er trieb sein Orchester mal zu mehr Tempo an, zügelte es energisch bei den ruhigeren Passagen.

Das Konzert war anspruchsvoll. Melodien aus „Robin Hood-König der Löwen“, „Ghostbusters“ oder Whitney Houston Hits schütteln Freizeitmusiker nicht einfach aus dem Ärmel. Das Orchester meisterte musikalische Klippen, auch wenn es dabei nicht auf große Unterstützung der Kulturhalle rechnen konnte. Die Akustik der Halle lässt zu wünschen übrig. Vielleicht habe der Musikzug mit seinem Spiel ja die „bösen Geister“ aus dem sanierungsbedürftigen Gebäude vertrieben, meinte Heine scherzhaft.

Jugend an der Reihe

Nach der Pause bewies das Jugendorchester des GSV-Musikzugs mit Klängen aus den Filmen „Star Wars“, „Jurassic Park“ und „E.T.“, dass der Nachwuchs schon in den Startlöchern steht. Der Musikzug sucht noch weitere Mitstreiter, Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Interessenten können bei den Proben des Musikzugs schnuppern. Kontakt: www.musikzug- großenritte.de

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.