Schrift aus berühmter Feder

Eingang Herderschule: Klarheit am Portal ist hier Programm

+
Baufachleute und Spender: Am neuen Eingang der Herderschule stehen Matthias Wyss (von links, Landkreis Kassel), Schulleiter Martin Sauer, Klaus Langlotz und Joachim Schander (beide Architekturbüro BSH), Andreas Vogt (Ingenieurgesellschaft Enco) und Bernd Clobus (Statiker).

Kassel. Die aus dem Jahr 1959 stammenden Schulgebäude der Herderschule zeichnen sich durch eine klare Gebäudestruktur aus. Diese Klarheit findet sich jetzt auch im Namensschild am neuen Haupteingang des Oberstufengymnasiums des Landkreises in Kassel wieder.

Die Schule wählte hierfür die Schriftart eines berühmten Designers. „Wir haben uns für die klaren Linien der Schrift Rotis von Otl Aicher entschieden, der auch für das visuelle Erscheinungsbild und die Piktogramme der Olympiade in München verantwortlich war“, sagte Schulleiter Martin Sauer. Die Typografie des Portalschildes, so Martin Sauer weiter, sei kein Beiwerk, sondern unterstütze den Baustil der Neuen Sachlichkeit und die Philosophie der Schule.

Das Portalschild ist eine Spende der an der umfangreichen Sanierung und Erweiterung der Schule beteiligten Planungs- und Ingenieurbüros. Architekt Joachim Schander begrüßte die Auswahl für den Namenszug.

Die Herderschule wurde seit 2009 erweitert und saniert. Insgesamt investierte der Landkreis rund fünf Millionen Euro in das Oberstufengymnasium. Ab Mitte Juni bis zum Ende der Sommerferien wird jetzt auch der erste der drei Unterrichtspavillons saniert. „In den beiden folgenden Jahren kommen dann auch noch die beiden anderen Pavillonbauten dran“, sagte Matthias Wyss, Leiter der Bauabteilung im Fachbereich Schulen und Bauwesen des Landkreises Kassel. Die Erneuerung der Klassenräume soll den Schulbetrieb so wenig wie möglich stören. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.