Geöffnet bis 20. Oktober

Ausstellung im Ratioland: Einblicke ins Sonnensystem

Im NASA-Anzug: Jonas (6) schaut gemeinsam mit Mutter Anke Fischer bei der Ausstellung im Ratio-Land vorbei. Der Bereich, wo sich alles um den Mars dreht, hat es ihm besonders angetan. Foto: Kühling

Baunatal. Mit Begeisterung klettert Jonas in den Raumanzug der NASA. Strahlend erscheint das Gesicht des Sechsjährigen unter dem Helm. Der Junge aus Hoof ist sichtlich begeistert von der Ausstellung „Planetenwelten – Eine Reise durch das Sonnensystem“.

Die wird derzeit im Ratio-Land in Hertingshausen gezeigt. Gemeinsam mit seiner Mutter Anke Fischer schaut der Schüler beim Himmelskörper Mars vorbei.

Noch bis zum Samstag, 20. Oktober, ist die vom Planetarium Laupheim entworfene Schau in der Einkaufsgalerie zu erleben. Neugierige erhalten Einblicke in unser Sonnensystem, in die Beschaffenheit und Gefahren durch Meteoriten und in die aktuelle Mars-Forschung. Auch die Gefahren für die Erde durch Umwelteinflüsse spielt eine Rolle.

„Ich finde das sehr interessant“, sagt Anke Fischer. Sie halte solche Ausstellungen in Einkaufsgalerien grundsätzlich für sehr gut, weil man beim Einkauf automatisch auf solch interessante Themen gestoßen werde.

Busse werden angemietet

Auf großes Interesse stoße die Reise durch das Sonnensystem bei Schulklassen, berichtet Center-Manager Thomas Siemer. Schüler aus Baunatal, aber auch aus Melsungen und Fritzlar seien schon zu Gast im Ratio-Land gewesen. „Pro Tag kommen drei Schulklassen.“ Das Ratio investiere mehrere tausend Euro, um die Schüler direkt aus Fritzlar und die Melsunger vom Bahnhof Guntershausen abzuholen, berichtet der Ratio-Chef. Eine immer noch schlechte ÖPNV-Anbindung nach Hertingshausen sei dafür verantwortlich, dass man eigene Busse mieten müsse.

Robert Clausen, Leiter der Ausstellung und Gründer des Laupheimer Planetariums, ist zufrieden mit den Bedingungen im Ratio-Land. Eine solch große, schöne Ausstellungsfläche habe bisher noch überhaupt nicht zur Verfügung gestanden, sagt er. Seit 1985 bietet die Sternwarte Laupheim Wanderausstellungen an. Pro Jahr, berichtet Clausen, seien die Exponate an 70 Orten im deutschsprachigen Raum zu sehen. Mitgestaltet wurde die Schau laut Clausen durch die europäische Raumfahrtbehörde ESA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

„Kein Raumfahrer“

Trotz all dieser Vorzüge, der sechsjährige Jonas Fischer schaut sich zwar gerne den Mars im Modell an. Raumfahrer, sagt er, wolle er aber auf keinen Fall werden.

Infos: Führungen für Schulklassen (nur noch diese Woche): Center-Management Ratio-Land, 0 56 65/92 95 90.

Von Sven Kühling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.