Regionalmuseum stellt „Mensch ärgere Dich nicht“ in der Spielzeugabteilung aus

Ein Klassiker seit über 100 Jahren

Seit 1907 bekannt: Das beliebte Brettspiel „Mensch ärgere Dich nicht“ wird im Regionalmuseum gezeigt. Foto:  Wienecke

Kaufungen. In der Spielzeugabteilung im zweiten Stock des Regionalmuseums in Oberkaufungen ist ein Klassiker zu sehen. Nicht nur die Spielregeln, auch das Design von „Mensch ärgere Dich nicht“ ist bis heute nahezu unverändert geblieben.

1907 erschien das Spiel zum ersten Mal nach zeitgenössischen Vorbildern in England. Das Laufspiel ist jedoch eine vereinfachte Variante des seit mehreren hundert Jahren beliebten Spiels „Pachisi“.

Pachisi (übersetzt: Fünfundzwanzig) gilt als Spiel, das die Spielkultur in Europa mit begründet hat. Es ist auch heute noch das meistgespielte Laufspiel der Welt, vor allem in seinem Herkunftsland Indien. Gewürfelt wird mit den Gehäusen von Kaurischnecken, die irrtümlich auch Kaurimuscheln genannt werden. Bei Würfel- und Glücksspielen wie „Mensch ärgere Dich nicht“ und „Roulette“ fordern die Spieler das Glück heraus. Sie wägen das Risiko ab und versuchen durch Kalkulation - aber auch durch List - ihr Pech zu korrigieren. „Es geht darum, als Erster ein bestimmtes Ziel zu erreichen, gegnerische Figuren zu fangen oder bestimmte Punkte auf dem Spielplan zuerst anzusteuern“, heißt es in einer Definition des Deutschen Spielearchivs in Marburg.

„Ich spiele es immer wieder gern“, sagt Ulla Merle über „Mensch ärgere Dich nicht“. „Früher habe ich es mit meiner Großmutter gespielt, heute spiele ich es mit den Nachbarskindern“, berichtet die Museumsleiterin, die in Kassel lebt. „Solche Spieleklassiker werden einfach nicht unmodern“, ergänzt sie.

Das Regionalmuseum Alte Schule in der Schulstraße 33 in Oberkaufungen, Tel. 05605/7307, www.kaufungen.eu, ist mittwochs, donnerstags und samstags von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Eintritt: sechs bis 18 Jahre: 0,50 Euro, Erwachsene: 1,50 Euro.

Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.