Kleine Hexen in Helsaer Grundschule

+

Helsa. Böse und gute Hexen, Lausbuben, lebende Schneemänner und sprechende Raben tummelten sich auf der Bühne der Schäferland-Schule in Helsa.

Die Schüler der Klasse 3a führten „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler auf.

Ihr Publikum waren die Mädchen und Jungen des benachbarten Kindergartens. Dabei ging es um Fragen diese: Wie böse muss eigentlich eine gute Hexe sein? Und darf eine Hexe überhaupt gute Dinge vollbringen und Menschen helfen? „Hahaha, der niest die ganze Zeit“, rief ein Junge aus dem Publikum, während seine Freunde um ihn herum lachten und klatschten.

Gemeinsam mit Klassenlehrerin Dagmar Horstmann hatten die Schüler ein buntes Bühnenbild gestaltet. In tollen Kostümen wirbelten sie in der Aula umher und amüsierten mit witzigen Sprüchen ihre jungen Gäste. (pgr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.