Gute Platzierungen bei hessischen Tanz-Mannschaftsmeisterschaften in Rüsselsheim

Kleine Pinguine auf Erfolgskurs

Erfolg: Moritz Gehrke und Lara Winterhoff holten Platz 5. Foto: pbü

FuldabrücK / Rüsselsheim. Die Jüngsten und Kleinsten zu sein, das ist für die Fuldabrücker Pinguine kein Problem: Bei den hessischen Mannschaftsmeisterschaften um den 16-Plus-Pokal in Rüsselsheim tanzten sich alle drei Mannschaften ins Finale.

„Das ist ein schöner Erfolg“, sagt Trainerin Marianne Cristian und berichtet, dass sogar ein Kindergartenkind zu der erfolgreichsten Mannschaft gehört, das älteste dieses Teams besucht gerade mal die dritte Schulklasse.

Drei Mannschaften

Drei Fuldabrücker Mannschaften waren mit jeweils drei Paaren angetreten: in der Altersgruppe bis zwölf Jahre errangen die beiden Mannschaften bei 15 Konkurrenten die Plätze drei und fünf. In der Altersgruppe bis 18 Jahre traten neun Mannschaften an, hier erreichten die Fuldabrücker Platz drei.

Mit Rot-Weiss-Club

Durch die Kooperation der Hermann-Schafft-Schule mit dem Rot-Weiss-Club können die Kinder bereits ganz jung beginnen und gemeinsam in allen Altersstufen trainieren.

Das sind die erfolgreichen Nachwuchstänzer: In der Altersgruppe bis 12 Jahre belegten Platz 3: John Paul & Laura Brede, Letizia Schirrmacher & Michelle Lingenau, Emely Horn & Jana Flammann. Auf Platz 5 kamen Roman Paul & Leonie Sterzer, Michelle Lutz & Carolin Brede, Moritz Gehrke & Lara Winterhoff. In der Altersgruppe bis 18 Jahre belegten die Fuldbrücker Platz 3 mit Jan Schulze & Jennifer Schill, Lisa Wobst & Makaria Fuhrhans und Aliah Mansfield & Olga Hrechana. (pbü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.