Niester Weihnachtsmarkt lockte mehrere hundert Besucher in die Turnhalle

Kleine Stars und leckere Forelle

Süß und voller Überrachungen: Die Damen Linda Götte (von links), Jutta Weber, Charlene Weber und Sonja Götte verkauften mit viel Charme Schnucketüten und kleine Weihnachtsgeschenke. Fotos:  Grigoriadou

Nieste. Die geräucherten Forellen stehen schon neben dem Glühweinstand. In der warmen Turnhalle freuen sich die Besucher schon auf das Krippenspiel der Grundschule Nieste und decken sich mit allerlei Weihnachtsdekoration ein. Der Weihnachtsmarkt in Nieste ist umgezogen: Zum ersten Mal fand er in und rund um die örtliche Turnhalle statt. Basket- und Fußbälle wurden kurzerhand gegen Holzarbeiten und Engelsfiguren ausgetauscht. „Wir hoffen, dass dadurch mehr Leute auf unseren Markt kommen“, sagt Reiner Vetter vom Heimat- und Verkehrsverein Nieste. Er gehört zum Organisations-Team.

Mehrere hundert Besucher bewunderten den riesigen Adventskranz, den die Mitglieder des Ortskuratoriums, die den Weihnachtsmarkt veranstalten, aufgestellt hatten. „Der ist acht Meter hoch“, sagt Reiner Vetter. „Und die erste Kerze haben wir auch schon angezündet.“ Dabei zeigt er in Richtung Himmel auf die großen elektrischen Kerzen.

Vor der Halle wärmen sich die Besucher gerade mit Bratwurst, Glühwein und einer geräucherten Spezialität, nämlich der Forelle. In der Turnhalle spielen die Gläsnertaler neben Weihnachtsliedern auch besinnliche Schlagermusik. „Wir sammeln Spenden für Opfer der Flutkatastrophen auf den Philippinen“, sagt Reiner Vetter. „Daher treten die Musiker ohne Gage auf.“

Auch der junge Niester Chor Ton in Ton trat auf. Innerhalb weniger Minuten füllte sich die Turnhalle so sehr, dass es kaum Stehplätze gab. Eltern und Kinder strömten Richtung Bühne und zückten die Fotoapparate. Dann kam der Auftritt der Grundschüler. Mit ihren weihnachtlichen Liedern und Tänzen lösten die Mädchen und Jungen ein Blitzlichtgewitter aus. (pgr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.