Am Samstag Präsentation

„4 Europe“ in Lohfelden:  Dem Klimawandel auf der Spur

„Have a good time“: Eine gute Zeit wünschte Bürgermeister Michael Reuter (rechts hinten) den Teilnehmern der internationalen Jugendbegegnung in Lohfelden. Zu sehen sind (von links) die Projektteilnehmer Verena Jäger aus Lohfelden, Antonio Castillo (Alcala La Real), Vicky Sattlegger (Berg im Drautal, Österreich), Lars Hünninghaus (Jugendpflege Lohfelden), Ludek Hasek (Trutnov), Gerhard Wuggenig (Berg), Aliia Moyano (Alcala) und Nora Mihalikova (Trutnov). Foto: Wohlgehagen

Lohfelden. „Die Meldungen aus Brüssel sind in diesen Tagen nicht so gut. Dennoch ist es wichtig, den europäischen Gedanken zu leben, damit man in kleinen Schritten vorankommt“, sagte Michael Reuter.

Der Bürgermeister begrüßte die Teilnehmer der internationalen Jugendbegegnung „4 Europe“ mit Jugendlichen aus den Partnergemeinden Lohfeldens, die bis Sonntag von der Jugendpflege ausgerichtet wird. Die 48 Teilnehmer aus Alcala La Real (Spanien), Berg im Drautal (Österreich), Trutnov (Tschechien) und Lohfelden schlafen und leben in der Mehrweckhalle und arbeiten rund um das Thema Klimawandel in Workshops in der Gemeinde.

Auch die erste Begegnung von Jugendlichen aus den vier Kommunen fand 2007 in Lohfelden statt, seitdem wechselt die Gastgeberrolle jedes Jahr. In den Workshops, einer Exkursion nach Ahlheim (Kirchner-Solar-Group) und bei Firmenbesuchen (unter anderem beim Entsorgungsunternehmen Fehr) geht es schwerpunktmäßig um den Umgang mit Ressourcen und der Hinwendung zu regenerativen Energien.

Das Projekt wird erstmals aus dem EU-Programm „Jugend in Aktion“ gefördert. Damit möchte die Europäische Union Solidarität und demokratisches Engagement unter jungen Menschen stärken und ihnen zu mehr Zusammenarbeit in Europa verhelfen.

Möbel und Theaterstück

Am Samstag, 7. Juli, ab 19 Uhr werden die jungen Leute ihre in den Workshops erarbeiteten Werke wie Möbel aus Müll, Solarmobile, Tänze, ein Theaterstück und Fotos im Bürgerhaus vorstellen. Michael Reuter lud die Jugendlichen zudem ein, während der Woche über ihre Erfahrungen aus der Begegnung bei einer Feier zum fünfjährigen Bestehen der Partnerschaften mit den Städten Alcala La Real und Trutnov zu berichten. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.