Seniorenpflegeheim Märchenmühle feierte in familiärer Atmosphäre ihr Heimfest

Fuldataler Altenpfleger knabberten am Hexenhaus

Waldmärchen auf dem Hof: Brigitte Fleck (Ergotherapeutin, von links), Barbara Oehmke (Pflegedienstkraft und im Bereich Beschäftigung), Ingeborg Ehrhardt (Altenpflegerin), Barbara Piekarczyk (Alltagsbegleiterin), Paulina Noras (Ergotherapeutin und Pflegehilfskraft) und Eduard Fach (Haustechniker) führten Hänsel und Gretel auf. Fotos:  Grigoriadou

Fuldatal. Da waren sie nun. Hänsel und Gretel, halb verhungert und frierend vor dem Hexenhäuschen und knabberten sich ihren Hunger weg. Und schon stand sie da: die böse Hexe. Das passte gut zum Motto „Auf in den Wald“ unter dem das Seniorenpflegezentrum Märchenmühle in Ihringshausen am Wochenende ihr Heimfest feierte.

100 Besucher

Über 100 Besucher konnte Thorsten Kern, der gemeinsam mit Ehefrau Melanie das Heim leitet, begrüßen. Unzählige selbst gebackene Kuchen von Angehörigen und der heimeigenen Küche wurden aufgetischt, alte Volkslieder gesungen und natürlich die Kuchenrezepte ausgetauscht.

„Das gesamte Programm wird von uns gestaltet. Wir buchen niemanden Externes“, betonte Kern. „Die Musik, das Essen, das Programm, alles wird von den Mitarbeitern gestaltet und aufgeführt.“ So bleibt der familiäre Charakter des Festes erhalten. So lernen die Heimbewohner die Pflegekräfte auch einmal von einer anderen Seite kennen. Auch Thorsten Kerns Söhne Lukas (3) und Niklas (18 Monate) tummelten sich zwischen den Heimbewohnern und Besuchern und sammelten fleißig Gummibärchen.

„Genau das gefällt uns so gut“, sagt Hans-Joachim Grebe, der das Fest zum Anlass nahm, seine Mutter Elfriede in der „Märchenmühle“ zu besuchen. „Hier gibt es immer viel zu sehen“ - wie zum Beispiel Hänsel und Gretel am Hexenhäuschen. (pgr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.