Kommentar zu getötetem Kaninchen: "Schändliche Tat"

+
Hier starb Winni: In dem Drahtgehege fand Familienvater H. am Samstagmorgen den enthaupteten Körper des Kaninchens. Der Kopf blieb verschwunden. Hinten der Stall, den Winni (kleines Bild) über eine Hühnerleiter erreichen konnte.

Niederträchtiger geht es kaum: Wer im Schutz der Nacht das Lieblingstier eines 14-jährigen Mädchens auf bestialische Weise umbringt, der verdient Verachtung.

Artikel zum Kommentar:

- Schock: Unbekannte schneiden Kaninchen den Kopf ab

Dies gilt umso mehr, als kein nachvollziehbares Motiv für die schändliche Tat von Kaufungen zu erkennen ist. Doch ein nachvollziehbares Motiv hatten auch die vier Jugendlichen nicht, die in Lohfelden mit zwei Enten solange Fußball spielten, bis diese verendeten. Dem Quartett, das demnächst vor Gericht steht, ging es offenbar um die Lust am Töten, begleitet von erschreckender Respektlosigkeit vor dem Tier als Mitgeschöpf. Vor diesen Menschen müssen allerdings nicht nur Tiere Angst haben, das wusste bereits der Philosoph Arthur Schopenhauer. „Mitleid mit den Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen, dass man zuversichtlich behaupten darf, wer gegen Tiere grausam ist, könnte kein guter Mensch sein.“

Ein Kommentar von HNA-Redakteur Peter Ketteritzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.