Ausstellung gibt Infos zum Gewässerschutz

Wo kommt unser Wasser her?

Kaufungen. Im Rahmen der 1000-Jahrfeier der Gemeinde Kaufungen ist von Samstag, 20. August, bis Sonntag, 28. August, die Ausstellung „Wasser ist Zukunft“ zu sehen. Die Ausstellung wurde von der Vereinigung Deutscher Gewässerschutz und den Gemeindebetrieben Kaufungen konzipiert und gibt den Besuchern einen Überblick rund um die Themen Trinkwasser und Gewässerschutz.

Fragen wie „Wo kommt das Wasser her?“, „Was tut man bei einem Rohrbruch?“ oder „Gibt es Sprudelwasser aus dem Hahn?“ werden dabei beantwortet. Die Ausstellung bietet den Besuchern zudem Filmvorführungen, Aktionen im Außenbereich sowie Informationen über die Ausbildung in der Wasserversorgung.

Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, 20. August, 14 Uhr, in der AKV-Halle am Lossetalstadion in Oberkaufungen.

Kindergarten-Kinder und Schüler können die Ausstellung nach Anmeldung Montag bis Freitag von 8 bis 14 Uhr besuchen, alle anderen von 14 bis 18 Uhr. Am Wochenende ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet. (rax)

Weitere Informationen: Telefon, 0 56 05/80 22 26.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.