Im früheren Hof Hubenthal in Oberkaufungen entsteht Lebensgemeinschaft

+
Großes Rad drehen: Steffen Andreae ist einer der Initiatoren für eine Kommune im ehemaligen Hof Hubenthal in Oberkaufungen. Dort soll eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft für 40 Erwachsene plus Kinder entstehen.

Kaufungen. Nach Niederkaufungen bekommt nun auch Oberkaufungen eine Kommune: Der Verein Lossehof will den Hof Hubenthal übernehmen und zum Lebens-, Wohn- und Arbeitsort für 40 Erwachsene (plus Kinder) ausbauen.

Die Verhandlungen sind weit gediehen, Ende Mai soll der Kaufvertrag für das weitläufige Gelände am Ortsrand von Oberkaufungen unterschrieben werden. Die Fachwerkgebäude des über 200 Jahre alten Gehöfts in Oberkaufungen befinden sich in einem beklagenswerten Zustand. „Den nächsten Winter würden sie kaum überstehen“, sagt Steffen Andreae, einer der Initiatoren des Projekts. Im Juni will er mit den ersten Kommunarden provisorisch aufs Gelände ziehen.

Fünf bis zehn Jahre Bauzeit

Baufällig: Das alte Wohnhaus ist einsturzgefährdet und soll als erstes bewohnbar gemacht werden.

Dort gibt es jede Menge zu tun. Die Gebäude müssen entrümpelt und gegen Einsturz gesichert werden. Dann sollen sie denkmalgerecht saniert werden. Die Fachleute dafür kommen aus den Reihen der Kommunarden. Unter den 18 Erwachsenen aus ganz Deutschland, die bisher einsteigen wollen, sind Zimmerleute, ein Lehmbau-Fachmann und eine Restauratorin. Fünf bis zehn Jahre veranschlagen sie als Bauzeit.

An der Finanzierung werde das Projekt nicht scheitern, sagt Andreae. Neben Bank- und Stiftungskrediten setze man auf eigenes Kapital sowie auf Spenden und Direktkredite von Unterstützern.

Lebensgemeinschaft entsteht im früheren Hof Hubenthal in Oberkaufungen

Die Pläne sind ambitioniert: Neben Wohnraum für die 40 Erwachsenen plus ihre Kinder sollen auch viele Arbeitsplätze entstehen. Die Gründung etlicher Kleinbetriebe ist angedacht, in denen die Bewohner ihr Geld verdienen werden.

Man arbeite eng mit der Gemeinde und dem Denkmalschutz zusammen, sagt Andreae. Auch mit den Nachbarn sei man in gutem Kontakt. Schließlich will man Gemeinschaft fördern und den Ortsteil Oberkaufungen beleben.

Die Anwohner aus der Nachbarschaft sollen von der Kommune auch direkt profitieren. So ist ein kleiner Laden geplant, wo sich etwa ältere Menschen mit dem Notwendigen versorgen können.

Froh über Gruppe

Die Vorbesitzer sind von dem Projekt angetan. „Wir sind sehr froh, dass es diese Gruppe gibt“, sagte Herbert Hildebrand als Sprecher der fünfköpfigen Erbengemeinschaft. Der Kaufvertrag sei kurz vor dem Abschluss. „Wir freuen uns, dass der Hof wieder aufgebaut wird und weiter existieren wird“, sagt Hildebrand.

Im Laufe des Jahres werden sich die derzeit 18 Mitglieder der Gruppe am Hof Hubenthal niederlassen. Bis die Räume bewohnbar sind, werden sie in Wohnungen im Dorf und in Bauwagen und Zelten auf dem Gelände leben.

Für Pfingsten ist ein Treffen weiterer Interessenten auf dem Hof geplant. Andreae ist optimistisch: „Es wird uns gelingen, 40 Neubürger nach Kaufungen zu holen.“ Infos und Kontakt: Verein Lossehof, Tel. 0 56 05/9 19 02 19, www.lossehof.de. Steffen Andreae, Tel. 0 56 05/80 07 60.

Von Holger Schindler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.