Kompetenzen ergänzen sich

+
Opel Mokka: Das SUV ist wegweisenden Fahrerassistenzsystemen ausgestattet.

Das Hauptaugenmerk der Besucher des Autohauses Bibbig in Vellmar richtet sich in diesen Tagen auf drei außergewöhnliche Neuerscheinungen.

Sowohl bei Privatkunden als auch Gewerbetreibenden steht dieses Dreiergespann, der Mokka von Opel, der Santa Fe von Hyundai und der D-Max von Isuzu im Mittelpunkt des Interesses und sorgt für Begeisterung.

Alle Newcomer zählen zu den Herbst-Highlights des Vellmarer Autohauses Bibbig. „Gern nutzen wir die Gelegenheit, die Neuheiten der von uns vertretenen drei Marken in den Blickpunkt zu rücken“, betont Geschäftsführer Torben Bibbig.

Und Kunden zu begeistern ist bei Bibbig seit dem Jahr 1926 gute Tradition. Stets das Beste und noch ein bisschen mehr zu geben wird von den Kunden aus der ganzen Region honoriert. Entsprechend der Unternehmensphilosophie: „Wir stellen den Menschen in den Mittelpunkt - mit all seinen Wünschen, Bedürfnissen, Sorgen und Emotionen rund um das Automobil“ wie Torben Bibbig nochmals extra betont. (peh)

Information:

Bibbig Automobile

August-Bebel-Straße 7

34246 Vellmar

Tel. 05 61 / 98 22 - 70

www.bibbig.de

pdf der Sonderseite HGV Vellmar

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.