Kondenswasser tropfte

Roger Lutzi, Sprecher im Baunataler Rathaus

Seit einem Jahr ist die Rundsporthalle wieder in Betrieb. Die Stadt hatte den markanten Bau am Stadtpark zuvor für 3,8 Millionen Euro modernisiert. Kritiker bemängeln allerdings, dass Wasser auf die neue Laufbahn im Obergeschoss tropfe, außerdem sei die Lüftungsanlage zu alt. Unser Redakteur Sven Kühling sprach darüber mit Rathaussprecher Roger Lutzi.

Herr Lutzi, Kritiker sagen, es regnet rein in die frisch sanierte Rundsporthalle. Stimmt das?

Lutzi: Das hat gestimmt, dass es nass war. Eine Isolierung eines Rohres war defekt. Von dort tropfte Kondenswasser herunter.

Was hat die Stadt unternommen?

Lutzi: Eine Firma hat den Schaden inzwischen beseitigt. Klar ist jedenfalls, dass die Feuchtigkeit nicht durch das frisch sanierte Dach gekommen ist.

Ein weiterer Stein des Anstoßes ist die Lüftung. Ist es richtig, dass diese 30 Jahre alt ist und nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht?

Lutzi: Das stimmt teilweise, die Anlage selbst ist nicht erneuert worden. Lediglich Teile wurden ausgetauscht wie beispielsweise die Regeltechnik. Außerdem wurde die Lüftungsanlage bis zur Tribüne verlängert. Der TÜV hat die Technik erneut abgenommen. Und die Vereine sagen, dass die Luft in der Halle besser geworden ist. An der Anlage ist aktuell nichts weiter zu machen. Archivfoto: Kühling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.