Unbekannter hebt mit EC-Karte eines Rentners dessen Geld ab

Polizei hofft auf Hinweise: Die Überwachungskamera zeigt den Täter beim Geldabheben in Simmershausen. Repro: Polizei

Fuldatal. Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der unbefugt mit der EC-Karte eines Rentners 1000 Euro von dessen Konto abgehoben hat. Wie Polizeisprecher Torsten Werner am Donnerstag mitteilte, ereignete sich die Tat bereits am vergangenen Samstagmorgen.

Ein 84-Jähriger aus Fuldatal hatte gegen 10.50 Uhr in der Aldi-Filiale in Ihringshausen eingekauft. Er packte seine Waren auf dem Packtisch in Tüten. Dazu legte er sein Portmonee auf dem Tisch ab und ließ es beim Verlassen des Marktes liegen. Bei einem weiteren Einkauf bemerkte er den Verlust, fuhr zurück zum Discounter, konnte das Portmonee aber nicht mehr auffinden. In der Geldbörse befanden sich nach Angaben des Rentners etwa 70 Euro Bargeld, Geldkarte, Führerschein und Personalausweis.

Der 84-Jährige ließ seine EC-Karte zwei Stunden nach seinem Einkauf sperren. Da hatte vermutlich der Finder der Geldbörse bereits das Geld an einem Automaten der Sparkassenfiliale in Simmershausen abgehoben. Gegen 12.10 Uhr, eine Stunde nach dem Verschwinden der Geldbörse, nahm ihn die Überwachungskamera des Geldinstitutes auf. Bei dem Versuch, am Sonntag in einer Sparkassenfiliale an der Ihringshäuser Straße in Kassel die Karte erneut einzusetzen, wurde diese vom Automaten eingezogen.

Als der Senior am Montag von seiner Bank über das abgehobene Geld von seinem Konto informiert wurde, erstattete er Anzeige beim Polizeirevier Nord. Dabei räumte der 84-Jährige ein, dass er eventuell neben der EC-Karte auch die Geheimnummer im Portmonee aufbewahrt hatte.

Die Kasseler Polizei fahndet mit dem Foto aus der Überwachungskamera nach einem Täter mittleren Alters mit einer kräftigen Figur. Der Täter trug während des Geldabhebens eine blaue Jeanshose und eine blaue bis über die Hüften reichende Winterjacke aus Stoff sowie einen schwarzen Motorradhelm auf dem Kopf. Gegen den Unbekannten wird nun wegen Computerbetrugs und Fundunterschlagung ermittelt.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/91 00. (mic)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.