Kontrolle auf der A7: Busfahrer stand unter Drogen

Kreis Kassel. Bei zwei von sechs kontrollierten Bussen hat die Polizei am Sonntag auf der A 7 Verstöße gegen unterschiedliche Vorschriften festgestellt. Ein Busfahrer stand unter Drogen, er durfte nicht weiterfahren.

Wie die Polizei mitteilt, fiel den Beamten gegen 10.20 Uhr auf der A7 in Fahrtrichtung Süden ein Bus aus Braunschweig auf, der in Richtung Schwaben unterwegs war. Das Fahrzeug wurde an der Anschlussstelle Guxhagen auf den Autohof gelotst, wo die Polizei auf das auffällige Verhalten des Busfahrers aufmerksam wurde. Ein positiver Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Beamten.

Keine Fahrerkarte im Kontrollgerät

Außerdem hatte der Fahrer keine Fahrerkarte im digitalen Kontrollgerät eingelegt und konnte auch keine Daten für die vergangenen 28 Tage vorlegen. „Der Fahrer muss sich nun wegen des Verdachts einer Drogenfahrt und zudem wegen Verstößen gegen das Fahrpersonalgesetz verantworten“, sagt der Einsatzleiter der Autobahnpolizei, Oberkommissar Martin Wartlik. „Auch auf den Halter des Busses, ein Unternehmer aus Braunschweig, wird eine Anzeige zukommen, da er seiner Kontrollpflicht offenbar nicht nachgekommen ist,“ so Wartlik.

Ebenfalls kontrolliert wurde am Sonntag auf der A7, Höhe Kassel Mitte, ein 49-jähriger Fahrer eines Busunternehmens aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Da er nicht genügend Ruhezeiten eingelegt hatte, musste er 50 Euro bezahlen, so die Polizei. Beim Auslesen des Fahrzeuges stellten die Beamten fest, dass auch der Unternehmer seiner Kontrollpflicht bezüglich des Kontrollgerätes nicht nachgekommen ist. Anstatt einer Frist von 90 Tagen hatte er das Gerät seit dem Jahr 2011 nicht mehr kontrolliert. Er muss ebenfalls mit einem Verfahren rechnen. 

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.