Kindergarten Sonnenhang feierte im Steinbruch mit Musik, Tanz und vielen Spielen

Ein Konzert zum Frühlingsfest

Feierten den Frühling mit viel Musik und Spiel: Die Kinder des Kindergartens Sonnenhang sangen und klatschten bei einem Überraschungskonzert mit. Foto:  Grigoriadou

Espenau. Auf dem großen Frühlingsfest des Espenauer Kindergartens Sonnenhang wartete eine große Überraschung für die Kinder im Steinbruch: ein Konzert. „Der Förderverein hat Herrn Müller und seine Band eingeladen“, sagte die Leiterin des Kindergartens, Bärbel Umlang-Klein.

Bevor das Konzert aber startete, hatten die Kinder noch etwas vorbereitet. Passend zu ihrem Fest, hatten sie ein Frühlingslied einstudiert. Und die Tanzmädchen zeigten eine tolle Choreographie.

Viel getanzt und auch mitgesungen haben die Mädchen und Jungen zu den Liedern „Fischlied mit Piraten“ und „Im Popcorntopf ist der Teufel los“. Jürgen Müller und seine Bandkollegen Achim Schultz und Christian Svenson motivierten ihr junges Publikum zum Mitmachen und dafür gab es viel Applaus.

Nach einer Stunde gab es erst einmal eine Stärkung für die jungen Konzertbesucher.

Viel Zeit zum Ausruhen ließen sie sich aber nicht. Dafür war das Programm des Festes zu groß. An verschiedenen Stationen wurde geschminkt, gebastelt und Moosgummischmuck hergestellt.

Etwa 150 Kinder begrüßten mit ihren Eltern und Großeltern gemeinsam den Frühling. www.herrmuellerundseinegitarre.de (pgr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.