Kinder für Nordhessen fördert Schulung für den Straßenverkehr an Grundschule

Fit mit Rad und Kopf

Umringt von neuen Bewegungsspielen und Verkehrsschildern: Die Schüler der Klasse 2a werden optimal für den Straßenverkehr vorbereitet. Foto:  Grigoriadou

Schauenburg. Große Verkehrsschilder stehen auf dem Pausenhof der Elgershäuser Grundschule. Die Schüler der Klasse 2a schauen sich die Neuanschaffungen für die Verkehrserziehung ganz genau an. „Das Schild kenne ich“, sagt Zoe Tammen.

Die Achtjährige zeigt auf ein rotes Zeichen . „Durchfahrt verboten heißt das“, sagt sie. Finanzielle Unterstützung bekommt die Schule von der Aktion Kinder für Nordhessen, einer Spendeninitiative, die die HNA ins Leben gerufen hat.

Bewegung und Verkehrserziehung ist für die Lehrer und Schulleiterin Anette Diethold-Kleim ein großes Thema. „Die Schüler, die am Straßenverkehr teilnehmen, werden ja immer jünger“, sagt die Schulchefin. „Daher ist es wichtig, dass sie Schilder und Regeln kennen.“

Komplexe Sache

Da allein schon das Fahrradfahren eine komplexe Angelegenheit sei, lege die Schule viel wert auf die motorische Sicherheit der Kinder. „Die Schulung des Gleichgewichts, verschiedene Bewegungskompetenzen und jegliche Fortbewegung auf Rollen wird bei uns geübt“, sagt Lehrerin Alexandra Beck.

„Ich freue mich auf das, was wir über das Fahrradfahren lernen“, sagt Philip Braun (8). „Und eigentlich habe ich, wenn ich mit meinem Rad unterwegs bin, nur Angst vor schnellen Autos.“

Die Schule geht sogar noch einen Schritt weiter: Auch die Kinder der Kindergärten sollen schnell in Verkehrs- und Bewegungskonzepte eingebunden werden. Anette Diethold-Kleim: „Eine Zusammenarbeit mit den Kollegen aus den Kindergärten ist für die Zukunft angestrebt. Der Austausch ermöglicht die bestmöglichste Förderung für die zukünftigen Schulkinder.“ Erzieher und Lehrer könne Förderbedarf so schneller erkennen und eingreifen.

Kinder immer aktiv

In den großen Pausen sind die Kinder auf Rollbrettern unterwegs, spielen an der frischen Luft Fußball und nutzen fleißig Springseile. Die Mädchen und Jungen freuen sich über neue Bewegungsspiele.

Von Anthoula Grigoriadou

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.