Arbeit an Brücke fast abgeschlossen

A44 bleibt ein Nadelöhr: Bald Baustelle Richtung Dortmund

+
Das Nadelöhr bleibt: Noch für die kommenden drei Jahre ist auf der A44 wegen Brückenbauarbeiten mit starken Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Baunatal. Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwar wird wohl schon Ende des Jahres die A44-Brückenbaustelle über der Naumburger Kleinbahn nach über zweijähriger Bautätigkeit fertig sein.

Dafür kommt aber nur 500 Meter weiter in Richtung Kassel eine neue A44-Brückenbaustelle hinzu – und zwar für die nächsten drei Jahre. Das heißt: Die Fahrbahnverengungen durch vier Fahrstreifen auf einer Trassenseite (zwei Streifen pro Richtung) werden mittelfristig weiterhin für heftige Verkehrsbehinderungen sorgen.

„Immerhin wird es keine zusätzlichen Einschränkungen mehr geben“, sagt Hessen Mobil-Sprecher Horst Sinemus. Am Wochenende von 22. bis zum 25. September war es zu erheblichen Staus mit langen Wartezeiten für die Autofahrer gekommen, weil in Fahrtrichtung Dortmund mitten in der Baustelle noch zusätzlich ein Fahrstreifen gesperrt worden war. Grund waren noch zu erledigende Arbeiten an dem Mittelaufbau der neuen Brücke, die einen gewissen Platzbedarf erforderten.

Alles fertig für den Brückenneubau: Der Radweg rechts ist nun über die Altenbaunaer Straße umgeleitet, die Tramgleise die Linie 5E komplett abgebaut. Inzwischen wurde auch die Notunterstützung für die marode Nordseite der Brücke aufgestellt. Foto: Kühling

Aktuell läuft der Verkehr wieder mit zwei verengten Fahrstreifen pro Richtung über die bereits 2016 erneuerte südliche Brückenseite (siehe großes Foto). Der Neubau der nördlichen Brückenseite – später trägt sie die A44-Fahrstreifen in Richtung Dortmund – liegt in den letzten Zügen. Die Widerlager waren bereits im Sommer 2017 fertig geworden, die einzelnen 24 Meter langen 60-Tonnen-Brückensegmente waren zuletzt am 5. September mit einem 750-Tonnen-Kran eingebaut worden. „Insgesamt liegen wir dort gut im Zeitplan“, sagt Sinemus. „Ob wir es aber tatsächlich bis zum Ende des Jahres schaffen werden, wird sehr vom Wetter abhängen“. Der Neubau der Brücke kostet den Bund etwa 6,4 Mio. Euro.

Noch jung ist dagegen die neue Baustelle auf der A44-Brücke über der Straßenbahn-Linie 5E und den parallel zu ihr verlaufenden Radweg hin zum VW-Werk in Baunatal. Sie ist bereits eingerichtet und wird drei weitere Jahre für Verengungen und heftige Verkehrsbehinderungen auf der A44 sorgen.

Bereits in den kommenden Wochen soll die Südseite dieser Brücke abgerissen werden. Die Nordseite wurde inzwischen mit einer Notunterstützung verstärkt, damit sie unter der Last des Verkehrs nicht schon vorzeitig kollabiert. Denn der ohnehin schon marode Brückenbogen muss nun für mindestens ein Jahr den gesamten Autobahnverkehr aus beiden Richtungen vierstreifig (zwei Streifen pro Richtung) aufnehmen.

Der Radweg unter der Brücke wurde inzwischen auf die Altenbaunaer Straße umgeleitet. Und auch die Tramgleise sind bereits komplett abgebaut, um Platz für die Brückenbaustelle zu schaffen. Der komplette Neubau kostet insgesamt 10,5 Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.