28 Fahrer waren zu schnell

Bei Verkehrskontrolle erwischt: Mann fuhr acht Jahre lang ohne Führerschein

Kreis Kassel. Mehrere Autofahrer wurden bei einer Verkehrskontrolle am A44-Autobahndreieck Kassel-Süd überprüft – zwei fielen besonders auf und durften nicht weiterfahren.

Laut Polizei wurde am Montag ein 50 Jahre alter Mann wegen leicht überhöhter Geschwindigkeit in die eingerichtete Kontrollstelle geleitet. Hier gab der Mann aus Wipperfürth im Oberbergischen Kreis an, seinen Führerschein und die Personendokumente zuhause vergessen zu haben. Dabei wirkte er äußerst nervös. Bei der Überprüfung seiner Personendaten stellte sich heraus, dass diese gar nicht existieren.

Mit dieser Tatsache konfrontiert, gab der 50-Jährige an, seit acht Jahren ohne Führerschein hinter dem Steuer zu sitzen. Sein Grund: der drohende Verlust seines Arbeitsplatzes, da er auf das Auto angewiesen ist. Trotz dieser Ausrede läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein gegen den 50-Jährigen. Außerdem droht dem Mann ein Bußgeld wegen falscher Angabe der Personalien. Weiterfahren durfte er nicht.

Fahren unter Drogeneinfluss

Einem 40-jährigen Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis wurde die Weiterfahrt ebenfalls untersagt: Wie die Beamten mitteilten, ergab ein Urintest, dass Audi-Fahrer unter Drogeneinfluss gefahren war. Auf der Dienststelle wurde ihm vom Arzt Blut abgenommen, um seinen Drogenkomsum abschließend zu untersuchen. Er muss sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und illegalem Drogenbesitz verantworten.

Die Kontrolle wurde von 18 Polizeianwärtern gemeinsam mit Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal zwischen 10 und 14 Uhr durchgeführt. Die Anwärter absolvieren derzeit ihr Studium an der Hochschule für Polizei und Verwaltung in Kassel. 198 Fahrzeuge wurden überprüft, lediglich 28 Fahrer waren zu schnell, 65 wurden genauer kontrolliert.

Rubriklistenbild: © Jörn Pollex/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.