Strecken zwischen 3 und 111 Kilometern

Grimmsteig-Tage vom 23. bis 25. Juni 2017: Alle Wanderungen und Karte mit Strecken

+
Das Wandern ist des Nordhessens Lust: Am Freitag beginnen die Grimmsteig-Tage unter anderem mit der „Hänsel-und-Gretel“-Wanderung ab Dörnhagen. Unser Foto zeigt Teilnehmer aus dem vergangenen Jahr.  

Nieste. Das Wochenende steht ganz im Zeichen des Wandersports: Die Grimmsteig-Tage stehen an. Im vergangenen Jahr hatten sich über 600 Wanderer zu den Rundwegen angemeldet.

Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung ist die Tour Grimmsteig-2XL: Die Teilnehmer erwartet eine 111 Kilometer lange Strecke mit fast 3000 Höhenmetern. Außerdem werden wieder die Tour um den kompletten, 84 Kilometer langen Grimmsteig (Grimmsteig-Classic) und die Nachttour (44 Kilometer) angeboten.

Erstmals dabei ist der Energieweg (54 km). „Eine landschaftlich reizvolle Tour, die den Weg zu erneuerbaren Energien mit einer tollen Wanderung durch das Märchenland der Gebrüder Grimm verbindet“, erklärt Horst Hoffmann die Entstehung der Route. Er ist einer der Initiatioren der Sportveranstaltung, die erstmals im Jahr 2013 stattfand. Der Energieweg beginnt in Lohfelden, verbindet die Windparks Warpel, Stiftswald, Rohrberg sowie Kreuzstein und endet auf der Königs-Alm bei Nieste.

Nur etwa 20 Prozent aller Teilnehmer steigen bei den Langstreckenwanderungen aus. „Das ist im Vergleich zu anderen Veranstaltungen eine geringe Quote“, weiß der erfahrene Wanderer Hoffmann. Der 69-Jährige hofft auf gutes Wetter: „Die letzten Male hat es immer geregnet.“ Im vergangenen Jahr musste deshalb sogar der Start mancher Touren zeitlich nach hinten verschoben werden.

Feiern nach dem Grimmsteig-Fußmarsch

Die Teilnehmer der Grimmsteig-Tage kommen aus der gesamten Bundesrepublik. „Es waren auch schon Wanderer aus Belgien und den Niederlanden dabei“, erinnert sich der Rentner. Und fügt hinzu: „Der Trend geht zum Spätanmelden. Das merken auch wir.“

Unter allen Anmeldungen werden Sachpreise verlost, darunter vier Tage Willingen für zwei Personen im Kurhotel Hochsauerland 2010, ein Reisegutschein vom Reisebüro Wimke, Eintrittskarten für die Kurhessen-Therme, Tickets für Heimspiele der MT Melsungen sowie den Kassel Huskies.

Hier gibt es weitere Infos zu allen Touren der Grimmsteig-Tage und Möglichkeiten zur Anmeldungen

16 Wanderungen bei den Grimmsteig-Tagen

Freitag, 23. Juni: 

• „Hänsel und Gretel“-Wanderung: 14 Uhr, Dörnhagen, 27 km 

• Grimmsteig-2XL: 14 Uhr, Dörnhagen, 111 km 

• „König Drosselbart“-Wanderung: 16.30 Uhr, Lohfelden, 16 km 

• „Sterntaler“-Wanderung: 18 Uhr, Heiligenrode, 10 km 

• Grimmsteig-Classic: 20 Uhr, Königs-Alm bei Nieste, 84 km 

• Abendwanderung zum HR 4-Event: 21 Uhr, Wellerode, 5 km 

• Grimmsteig-Night: 21 Uhr, Wellerode, 44 km 

Samstag, 24. Juni:

• „Frau Holle“-Wanderung: 5 Uhr, Hessisch Lichtenau, 58 km 

• Energieweg: 6 Uhr, Lohfelden, 54 km 

• Grimmsteig-Marathon: 8 Uhr, Hasselbach, 40 km 

• „Rotkäppchen“-Wanderung: 11 Uhr, Vellmeden, 25 km 

• „Hans im Glück“-Tour für Menschen mit Behinderung: 12 Uhr, Sandershausen, 4 km 

• Almumtrieb: 14 Uhr, Königs-Alm bei Nieste, 10 km 

• „Rumpelstilzchen“-Wanderung: 14 Uhr, Wickenrode, 14 km 

Sonntag, 25. Juni: 

• Bambini-Wanderung für Kinder bis 7 Jahre mit Frau Holle: 10 Uhr, Hessisch Lichtenau, 3 km 

• Waldhaustour mit Rahmenprogramm: 10 Uhr, Wellerode, 9 km

Karte Grimmsteig-Tage 23. bis 25. Juni 2017 (Karte kann auf Symbol oben rechts vergrößert werden)

Von den Grimmsteig-Tagen berichten wir am Wochenende aktuell auf Kassel Live.

Grimmsteig-Tage in Zahlen

Von Samstag, 23. Juni, bis Sonntag, 25. Juni, veranstaltet die Grimmsteig-Touristik zusammen mit der Wanderschule Nieste die Grimmsteig-Tage. Wie viele freiwillige Helfer und wie viel Meter Flatterband zur Absperrung benötigt werden, beantworten wir hier:

10 Sprühflaschen mit Leuchtfarbe werden benötigt, um die Wanderwege zu markieren. Nach zwei bis drei Wochen wird die Farbe vom Regen weggespült sein.

16 verschiedene – teilweise geführte – Wanderungen werden während der dreitägigen Sportveranstaltung angeboten.

17 Verpflegungspunkte versorgen die Teilnehmer – unter anderem am Sportplatz Wellerode und dem Hohen Meißner – mit Essen und Getränken.

150 freiwillige Helfer sind am Wochenende im Einsatz.

300 Knicklichter werden für die Nachtwanderung angebracht, damit die Teilnehmer den Weg auch im Dunkeln finden.

1000 Meter Flatterband werden verbraucht, um Wanderwege abzusperren.

2500 Kilogramm Lebensmittel – unter anderem Kuchen und Obst – und Getränke werden an den insgesamt 17 Verpflegungspunkten an die Wanderer verteilt.

Die Top 10 Wandertipps

Professor und Sportwissenschaftler Kuno Hottenrott hat diese zehn Tipps zusammengestellt:

Muskulatur stärken: Die beckenstabilisierenden Muskeln dreimal pro Woche trainieren.

Fettstoffwechsel trainieren: Wandern Sie mit leerem Magen mindestens 90 min.

Für den Ernstfall üben: Mehrere längere Wanderungen von mindestens 40 Kilometern mit Proviant und Gepäck laufen.

Regelmäßig essen: Während der Wanderung alle 30 Minuten Essen und Trinken. Eventuell einen Trinkrucksack mitnehmen.

Das Richtige essen: Lebensmittel mit hochwertigen Kohlehydraten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren essen.

Mental vorbereiten: Strecke im Kopf durchgehen, mentale Streckenkarte erstellen, Teilstreckenerfolge und -belohnungen festlegen.

Wichtiges einpacken: Ein Erste-Hilfe-Set mit Tape, Binden, Blasenpflastern, Traubenzucker, Schmerzgel und -mittel sollte jeder Wanderer mithaben.

Am Tag davor schlafen: Ausgeruht an den Start gehen, in den Tagen davor sehr wenig oder keinen Alkohol trinken.

Für Abwechselung sorgen: Ablenkung können Hörbucher, geeignete Musik zum Gehrhythmus, Gruppengespräche, Spiele und Quizze sein.

Mit anderen laufen: In der Gruppe zu wandern, ist motivierender. Gefährten können gemeinsam ankommen, sich gegenseitig motivieren, sich bei Schwächephasen gegenseitig helfen und am Ende gemeinsam jubeln.

Lesen Sie auch:

Die GrimmSteig-Tage 2016: Jens Nähler, Ressortleiter Online, war zwei Tage am Laufen und berichtet von seinen Erfahrungen.

111 Kilometern wandern - dieser Herausforderung kann man sich bei den Grimmsteig-Tagen stellen. Mit Sportwissenschaftler Kuno Hottenrott sprachen wir 2016 über Vorbereitung, Sinn und Ahle Wurst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.