Mann will weiter arbeiten, Respekt vor großer Summe

Interview mit Lotto-Millionär aus dem Kreis Kassel: "Bin fast umgefallen"

+
Sechs Richtige: Die Zahlen 14, 26, 28, 30, 33 und 38 brachten dem 50-Jährigen aus dem Landkreis Kassel Glück. Bei der Ziehung am vergangenen Samstag gewann er 1,72 Millionen Euro. Die Silhouette zeigt nicht den Lotto-Millionär.

Kreis Kassel. Er tippte alle sechs Zahlen richtig, und zwar als Einziger in Deutschland: Ein 50-jähriger Mann aus dem Landkreis Kassel hat bei der Lotto-Ziehung am vergangenen Samstag 1,72 Millionen Euro gewonnen. Wir sprachen mit dem Glückspilz.

Aus Sicherheitsgründen will er seine Identität nicht preisgeben.

Erst mal herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Gewinn. Wann, wo und wie haben Sie erfahren, dass Sie sechs Richtige haben und nun Millionär sind? 

Lesen Sie auch:

- Lotto: Mann aus dem Landkreis Kassel gewinnt 1,72 Millionen Euro

- Missgunst bei Lotteriegewinnen: „Neid ist ein Warnsignal“

Gewinner: Durch Zufall am Dienstagabend nach der Arbeit. Ich war zu Hause in der Küche und habe die Zahlen aus der Zeitung mit meinem Schein verglichen. Da bin ich fast umgefallen, wusste, ich habe sechs Richtige. Anschließend habe ich die Quoten nachgesehen und da war ich Millionär. Gerechnet hatte ich eigentlich nur mit ein paar Hunderttausenden, schließlich hatte ich ja den Jackpot nicht geknackt.

Beschreiben Sie bitte den Moment: Was ging Ihnen durch den Kopf, als Sie den Millionengewinn realisiert haben? 

Gewinner: Totale Leere. Es war absolut unfassbar und fühlte sich unglaublich an. Ich hatte natürlich immer gehofft, zu gewinnen, aber dass es dann tatsächlich so sein würde, dass es mich tatsächlich trifft, hat mich umgehauen.

Wem haben Sie zuerst von den 1,72 Millionen Euro erzählt? 

Gewinner: Nur meiner Frau, und dabei bleibt es auch.

Wie war die erste Nacht als Lotto-Millionär? 

Gewinner: Total und vollkommen schlaflos, und das wirklich die ganze Nacht. Ich habe nur im Bett gelegen, kein Auge zugemacht und bin am Morgen wieder aufgestanden. Da habe ich die Zahlen noch einmal nachgesehen, zum Glück war es immer noch so.

Wie lange spielen Sie schon Lotto? 

Gewinner: Über 20 Jahre.

Ihr höchster Gewinn vor dem Coup vom Samstag? 

Gewinner: Bisher waren nur Kleinbeträge dabei.

Was ändert sich in Ihrem Leben durch das viele Geld? 

Gewinner: Nichts, absolut nichts. Ich arbeite weiter und behalte meinen Lebensstil weitgehend bei.

Welche Wünsche erfüllen Sie sich? 

Gewinner: Das Wichtigste ist für mich, für das Alter gut abgesichert zu sein. Damit meine Frau und ich auch später noch gut leben können. Das kann ich jetzt damit. Und die Kinder werden natürlich auch etwas abbekommen.

Fürchten Sie sich vor falschen Freunden? 

Gewinner: Da wir es für uns behalten, habe ich hier keine Sorge.

Sind Sie nun glücklich oder nur zufrieden? 

Gewinner: Glücklich, aber ein wenig Angst und Respekt habe ich schon vor dieser unglaublichen Summe. Das Geld beruhigt außerordentlich, verändert aber weder unser Leben noch uns.

Es ist ein tolles Gefühl, aber das Wichtigste bleibt, ein gesundes und zufriedenes Leben zu führen. Und das hat primär nichts mit Geld zu tun.

So kommt man an seinen Lotto-Gewinn - Anspruch besteht nur 13 Wochen

Wie kommt man eigentlich zu seinem Geld, wenn man im Lotto gewonnen hat?

Mit Spielquittung: Wer als Tipper den anonymen Weg ohne Kundenkarte wählt, muss laut Hessen-Lotto-Sprecherin Dorothee Hoffmann doppelt aufpassen. Verliert er die Quittung, kann sich der Finder den Gewinn nicht auszahlen lassen. Außerdem besteht die Gefahr, dass der Spieler seine Quittung vergisst und nicht rechtzeitig kontrolliert, ob er gewonnen hat. „Nach Ablauf der 13-Wochen-Frist ist der Gewinnanspruch verfallen“, warnt Hoffmann. Im vergangenen Jahr verfielen nach Auskunft der Sprecherin allein in Hessen Gewinne in einer Gesamthöhe von 1,7 Millionen Euro - so viel wie der aktuelle Millionär dank der sechs Richtigen erhält.

Mit Kundenkarte:  Wer als Inhaber einer Kundenkarte im Lotto gewinnt, ist der Gesellschaft bekannt. Gewinne von mindestens 8000 Euro werden umgehend auf sein Konto überwiesen. Bei großen Gewinnen werden die Glückspilze schriftlich benachrichtigt - das Schreiben von Hessen-Lotto steckt in einem neutralen Umschlag mit Briefmarke. In dem Schreiben wird dem Großgewinner auch ein Ansprechpartner bei Hessen-Lotto genannt. Außerdem enthält das Schreiben Tipps und Empfehlungen. Abgewickelt wird der Großgewinn in der Lotto-Zentrale in Wiesbaden. Manche Tipper, so Hoffmann, realisierten ihr Glück erst dort. (ket)

www.lotto-hessen.de

Anmerkung der Redaktion: So kam das Interview zustande

Im Fall des Gewinners aus dem Kreis Kassel hat Hessen-Lotto, wie immer bei Millionengewinnen, die Öffentlichkeit per Pressemitteilung informiert. Um den Gewinner zu schützen, enthält die Mitteilung nur sehr vage Angaben zu der Person - in der Regel lediglich den Landkreis, in dem er lebt, oder eine Großstadt wie Kassel. Hinzu kommen das Alter und die Angabe, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Ob der Gewinner an die Öffentlichkeit geht und ein Interview gibt, entscheidet allein er.

Im Fall des 50-jährigen Lotto-Millionärs aus dem Landkreis Kassel hat die HNA die Lotto-Gesellschaft gebeten, den Gewinner zu fragen, ob er für ein Interview zur Verfügung steht. Er hat dies bejaht, bestand aber auf Anonymität. Daraufhin ist das jetzt veröffentlichte Gespräch geführt worden.

Von Peter Ketteritzsch

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.