Stimmen Sie ab!

Umfrage: Soll es bei der Bezeichnung Köcher-Haus bleiben?

+
Der Bau auf Sylt heißt bis heute Köcher-Haus.

Kreis Kassel/Sylt. Der Bungalow des Landkreises auf Sylt heißt noch immer Köcher-Haus - nach seinem ehemaligen Besitzer. Soll das so bleiben? Stimmen Sie ab!

Es waren fragwürdige Umstände, unter denen sich der damalige Landrat Josef Köcher (SPD) ein Grundstück auf Sylt sicherte: Läppische 1600 Mark (820 Euro) zahlte er 1967 für ein 3000 Quadratmeter große Areal bei Kampen (die HNA berichtete). Dort ließ der Politiker ein Privathaus errichten, obwohl an der Stelle ein Haus für das Personal des benachbarten Jugendseeheim vorgesehen war. 1970 überschrieb Köcher die Immobilie an seine beiden Kinder.

Auch nach dem Rückkauf des Gebäudes durch den Landkreis trägt der heute für Seminare genutzte Bungalow offiziell die Bezeichnung Köcher-Haus - eine Tatsache, die umstritten ist.

Wir möchten von Ihnen wissen:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.