Voraussichtlich erst 2020

Stromtrasse Wahle-Mecklar: Baustart im Kreis Kassel erst in über einem Jahr

+
Seit Mitte Juli wird in Hessen an der neuen Stromtrasse Wahle-Mecklar gebaut – wie bei Bad Hersfeld (Foto). Im Bereich Niestetal, Kaufungen, Lohfelden und Söhrewald beginnt das Aufstellen der Masten erst im Jahr 2020.

Der Bau der neuen Überland-Stromtrasse Wahle-Mecklar beginnt im Bereich der Altkreis-Kommunen Niestetal, Kaufungen, Lohfelden und Söhrewald voraussichtlich erst im Jahr 2020.

Und damit anderthalb Jahre später, als zunächst angedacht. Das teilt aktuell Maren Seiffert vom Stromnetzbetreiber Tennet mit. Noch vor einigen Monaten sollte die Vorbereitung der ersten Baufelder östlich von Kassel bereits in diesem Herbst beginnen.

Gebaut werde die insgesamt 230 Kilometer lange 380-Kilovolt-Stromleitung auf hessischem Boden zunächst im Süden nahe Bad Hersfeld im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Dort hatten die Bauarbeiten an den ersten Masten in Rohrbach bereits Mitte Juli begonnen. Fertiggestellt ist inzwischen auch der Ausbau des Umspannwerkes Mecklar ganz am südlichen Ende der Stromleitung. Am kommenden Wochenende wird Tennet dort zu einem Tag der offenen Tür einladen.

Die neue Stromtrasse Wahle-Mecklar soll voraussichtlich ab 2021 den Großraum Braunschweig/Hannover mit Nordhessen verbinden. Im hessischen Bauabschnitt führt die Stromtrasse auch durch Niestetal, Kaufungen, Lohfelden und Söhrewald. Der Neubau der Trasse wird in diesem Bereich auch den Rückbau beziehungsweise die „Mitnahme“ von zwei alten Überlandleitungen zur Folge haben.

Rückbau alter Leitungen

So wird bei Niestetal nach Inbetriebnahme von Wahle-Mecklar die alte 220-Kilovolt-Leitung von Lehrte bei Hannover nach Niestetal-Sandershausen auf einer Länge von 140 Kilometern zurückgebaut. Darüber hinaus will Tennet die alte 110-Kilovolt-Überlandleitung, die aktuell noch vom Sandershäuser Berg kommend an Kaufungen und Lohfelden vorbei hinauf in die Söhre führt, mit in die neue Nord-Süd-Verbindung integrieren, sodass auch hier die alten 110-Kilovolt-Strommasten abgebaut werden können.

Masten bis zu 93 Meter hoch

Nach Inbetriebnahme wird die Hochspannungsleitung das Umspannwerk Wahle (Gemeinde Vechelde, Niedersachsen) mit dem Umspannwerk Mecklar (Gemeinde Ludwigsau) verbinden. Ziel ist es, die Übertragungskapazität für Windenergie sowie die Netzstabilität und Versorgungssicherheit für Niedersachsen und Nordhessen zu erhöhen.

Tennet steckt etwa eine Milliarde Euro in das Projekt, insgesamt werden 180 bis zu 93 Meter hohe Strommasten neu gebaut. Nur im Bereich Göttingen ist die Verlegung eines Erdkabels geplant. Der vordringliche Bedarf für diese Leitung war bereits 2009 im Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG) festgestellt worden.

Tag der offenen Tür im Umspannwerk

Der Stromnetzbetreiber Tennet lädt am Samstag, 13. Oktober, von 10 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür in das Umspannwerk Mecklar in Ludwigsau (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) an der Gebrüder-Grimm-Straße ein. Vor Ort soll das erweiterte Umspannwerk Mecklar der Öffentlichkeit vorgestellt werden. 

Vor Ort ist auch Tennet-Gesamtprojektleiter Peter Volkholz. „Mit der Erweiterung hat sich die Bedeutung des Umspannwerkes für die Stromversorgung in der Region und in anderen Teilen Deutschlands deutlich erhöht“, heißt es bei Tennet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.