Brief im Juni versandt

Trotz Einladung für Busfahrt auf der A44: Bouffier und Al-Wazir kamen nicht

+
Warteten vergeblich: Fahrzeugbauer Michael Arenth (links), der den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir eingeladen hatte, und sein Fahrer Alexander Snatkov. 

Kreis Kassel. Michael Arenth aus Kassel wollte es einfach mal wissen. Im Juni hatte der Fahrzeugbauer in einem offenen Brief in der HNA den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) zu einer Busfahrt über die A44 von Kassel nach Eisenach eingeladen.

„Bekanntlich existieren von dieser A44 bislang ja nur 5,4 Kilometer“, sagt Arenth. Der Rest sei immer noch Landstraße, bis zu fünf Stunden brauche man nach Eisenach. „Verkehrspolitisch ist das für mich – 28 Jahre nach der Wiedervereinigung – ein untragbarer Zustand“, sagt der Unternehmer. Hinzu komme noch die kaputte Bergshäuser Brücke, die erst in 15 Jahren wieder erneuert werden soll. „Insofern nehme ich meine Einladung absolut ernst, obwohl ich weiß, dass keiner kommen wird“. Und so kam es denn auch. Weil Bouffier noch Al-Wazir der Einladung gefolgt waren, traten Michael Arenth und sein Fahrer Alexander Snatkov am Freitag ihre Exkursion erst gar nicht an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.