Kosten sinken um 8,6 bis 24,3 Prozent

Müllgebühren im Landkreis Kassel sinken deutlich

Kreis Kassel. Nun liegen die Zahlen auf dem Tisch: Der Landkreis Kassel will die Müllgebühren zum 1. Januar 2012 je nach Tonnengröße um 8,6 bis 24,3 Prozent senken.

Damit fällt die Reduzierung weitaus stärker aus, als bisher angekündigt. Für die kleinste Restmülltonne macht die Ersparnis 17,28 Euro pro Jahr aus. Im August war nur eine mindestens fünfprozentige Reduzierung angekündigt worden.

Der Kreisausschuss hat sich gestern auf die gestaffelte Gebührensenkung verständigt. Die endgültige Entscheidung müssen die Kreistagsabgeordneten in ihrer nächsten Sitzung am 2. November (13 Uhr, Stadthalle Hofgeismar) treffen.

Man senke die Gebühren und sorge gleichzeitig „für mehr Gerechtigkeit“, sagte Vizelandrätin Susanne Selbert (SPD), denn Familien und Menschen in Wohnanlagen (die größere Mülltonnen nutzen) werden stärker entlastet.

Artikel aktualisiert um 16.40 Uhr.

Der neuen Kostenstruktur war eine empirische Untersuchung der Abfallbehälter vorausgegangen. Dabei wurde festgestellt, dass kleinere Tonnen dichter mit Abfall befüllt sind als größere. Nutzer größerer Tonnen bringen also prozentual weniger Abfall dort unter als Nutzer kleinerer Tonnen.

Weitere geplante Neuerung: Sperrmüll kann künftig kostenlos selbst angeliefert werden. Dazu wird, neben der Kirschenplantage Hofgeismar, auch an der Biokompostierungsanlage Lohfelden eine Annahmestelle eingerichtet. Bisher wurde man bei Selbstanlieferung von Sperrmüll – anders als bei Abholung – zur Kasse gebeten.

Weitere Änderung: Für zusätzliche Altpapierbehälter werden künftig keine Gebühren mehr berechnet.

Die Abfallentsorgung des Kreises Kassel beschäftigt hundert Mitarbeiter. Sie entsorgen 38 000 Tonnen Restmüll pro Jahr. Er wird in einer Aufbereitungsanlage in Weidenhausen (Werra-Meißner-Kreis) sortiert und im Heizkraftwerk der Papierfabrik Witzenhausen verbrannt. Der Entsorgungspreis beträgt seit Juni 2009 62,40 Euro pro Tonne – bis 2019 fest vereinbart. „Das ist auch heute noch ein Toppreis“, sagt Susanne Selbert.

Von Holger Schindler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.