Heute A44-Gespräch in Kaufungen mit Land

Kritik: Kein wirklicher Dialog

Klaus

Kaufungen / Helsa. Vor den heute in Kaufungen beginnenden, vom hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) zugesagten Gesprächen mit den betroffenen Gemeinden zur A44-Planung im Lossetal gibt es Kritik an dem Verfahren.

Als „ineffektiv“ bezeichnete Helsas Bürgermeister Tilo Küthe (SPD) das Vorgehen. Zum einen hätten die Anrainergemeinden immer noch keine Planungsunterlagen erhalten. Zum anderen könne das große Treffen mit vielen Teilnehmern nur ein Informationstreffen sein. „Wir wollen aber richtig beteiligt werden“, sagte der Bürgermeister der HNA. Dies könne nur in kleiner Runde geschehen.

Das laut Ministeriumssprecher Wolfgang Harms nicht öffentliche Gespräch findet am heutigen Donnerstag, 18. September, ab 13 Uhr in der Haferbachhalle in Kaufungen statt. Am Tisch sitzen nach Informationen der HNA neben Vertretern des hessischen Verkehrsministeriums, der Straßenbehörde Hessen Mobil und des Regierungspräsidiums Kassel die Landräte der Kreise Kassel und Werra-Meißner, die Bürgermeister von Kaufungen, Helsa, Lohfelden und Niestetal, Vertreter der örtlichen Fraktionen und Bürgerinitiativen sowie die Bundes- und Landtagsabgeordneten.

Kritik am heutigen Treffen kommt auch von der Kaufunger Wählergemeinschaft (KWG). Sie wirft dem grünen Minister Al-Wazir vor, „mit gezinkten Karten“ zu spielen. Der Minister hatte angekündigt, in einen engen Dialog über die Planung eintreten zu wollen. Al-Wazir werde aber heute gar nicht erscheinen, kritisiert KWG-Vorsitzender Klaus Höfgen.

„Die Vertreter des Ministeriums werden ohne ihren Dienstherrn nicht aussagefähig sein oder irgendwelche Zusagen machen“, meint Höfgen. Außerdem seien vom Ministerium „Informationen“ angekündigt worden – „das ist etwas anderes als ein offener Dialog“, so der Sprecher der Kaufunger Initiative.

Von Holger Schindler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.