Dritter Platz bei Meisterschaften in Bottrop – Nach Sommerferien beginnt viertes Team mit Training

KSV-Cheerleader eroberten Treppchen

Große Truppe: 37 Mitglieder der Cheerleader-Abteilung des KSV Baunatal waren zu den Meisterschaften nach Bottrop gereist. Die Seniors schafften es dabei auf den dritten Platz. Foto: privat/nh

Baunatal. Mit schönen Erfolgen kehrte Rocket Cheer, die Cheerleader-Abteilung des KSV Baunatal, von der Meisterschaft „Elite Championship“ im Moviepark Bottrop zurück. Die Seniors, ein 20-köpfiges Team, qualifizierten sich zunächst mit Platz vier fürs Finale, in der Endrunde schafften sie es mit flotten, teils akrobatisch anmutenden Übungen – entstanden aus dem Anfeuern amerikanischer Sportler – sogar auf den dritten Platz.

Die Juniors, eigentlich 18 Personen, beteiligten sich mit einem Fünferteam am Groupstunt-Wettbewerb. Bei einer Starterzahl von 31 Mannschaften schafften sie es nicht aufs Treppchen, wie es in einer Mitteilung der KSV-Abteilung heißt.

Nun soll es auf europäischer Ebene weitergehen, bei Wettkämpfen im Disneyland Paris und in Berlin.

Rocket Cheer hat nach eigenen Angaben 74 Mitglieder in drei Teams. Nach den Sommerferien soll ein viertes Team auf Breitensport-Basis starten – gedacht für junge Leute, die nicht an Wettkämpfen teilnehmen wollen oder trainingsmäßig noch nicht so weit sind.

Cheerleading besteht aus Elementen des Turnens, der Akrobatik, des Tanzes und aus Anfeuerungsrufen. Typisch ist, dabei Pompons (puschelige Kugeln) zu schwingen. (ing)

Kontakt: KSV Baunatal, Geschäftsstelle, Telefon 05 61/49 35 53.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.