Jahrzehnte für Fußball und Rehasport aktiv

Ein KSV-Urgestein: Heinz Diegler 75 Jahre alt

Baunatal . Seinen 75. Geburtstag feiert am 12. März Heinz Diegler, eine der Stützen des KSV Baunatal und seit 1948 Vereinsmitglied. Der Altenbaunaer engagiert sich schon seit 1955 auch in Ehrenämtern für denVerein, heute ist er Kassierer in der Rehasport-Abteilung und Revisor im Hauptverein.

Jahrzehnte indes schlug Dieglers Herz für die Fußballer. Er begann als 2. Schriftführer und Pressewart im damaligen KSV Altenbauna, wurde Mitglied im Spielausschuss sowie Beisitzer, übernahm diese Funktionen nach der Fusion ebenso im KSV Baunatal. Später war Diegler bis 1992 1. und 2. Kassierer der Kicker, ersteres auch in zu den KSV-Zeiten in der Zweiten Bundesliga in den 70er-Jahren. Von 1989 bis 1998 organisierte der Altenbaunaer ferner den Einsatz der Platzkassierer des Vereins. Für sein Engagement erhielt er die Verdienstnadel in Gold mit Eichenlaub des KSV und die silberne Sportplakette der Stadt Baunatal.

Sohn Stefan Diegler meint stolz: „Wenn man die Stunden für die verschiedenen Kassierertätigkeiten auflistet, würde man glatt nochmal ein halbes Leben notieren.“ Viele Menschen schätzen an Diegler darüber hinaus dessen ausgleichende, zuverlässige Art, zu der auch ein freundliches Lächeln gehört.

Beruflich war Heinz Diegler bis zum Ruhestand 1996 als Techniker bei VW tätig, er leitete eine Kostenstelle. Gefeiert wird mit vielen Weggefährten - und natürlich mit Ehefrau Lieselotte sowie Sohn Stefan (49), den viele vom Musikduo Stefan & Ingbert kennen dürften. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.