Ausstellung im Fuldabrücker Rathaus – Bilder aus Malkurs bis Ende September zu sehen

23 Künstler zeigen Aquarelle

Zwei Künstler: Auch Kursleiter Lutz Löbert und Teilnehmerin Angelika Dolle zeigen ihre Werke. Foto: Büntig

Fuldabrück. Die Bilder eines Aquarellmalkurses sind zurzeit in der einer Ausstellung im Fuldabrücker Rathaus zu sehen.

Zur ersten Vernissage im Fuldabrücker Rathaus nach der Sommerpause lud die Kulturarbeit der Gemeinde Fuldabrück erstmals gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde Dörnhagen ein. Diese ist Veranstalter der Aquarellmalkurse, deren Teilnehmer ihre Werke präsentieren. Besucher können bis Ende September 62 Exponate von 23 Künstlerinnen sowie dem Kursleiter Lutz Lobert betrachten.

Unter dem Motto „jeder kann malen lernen“ übernahm Lutz Löbert vor mehr als zehn Jahren die Leitung der Aquarellmalkurse in Dörnhagen. Viele Teilnehmer sind von Anfang an dabei, aber auch neue Interessenten sind herzlich willkommen - gerne auch Männer.

Die Ausstellung zeigt die Vielseitigkeit der Motive. Es werden Landschaften, Blumen und passend zum Grimm-Jahr Märchenmotive präsentiert. „Ich finde es besonders toll, welche Vielfalt unterschiedlichster Bilder bei gleicher Vorgabe entsteht“, sagt Uschi Schäfer-Auel über ihre langjährige Teilnahme.

Dazu passen auch die Worte von Pfarrer Jan-Daniel Setzer, der neben Bürgermeister Dieter Lengemann die Gäste zur Vernissage begrüßte: „Kunst bewahrt vor der Gleichmacherei und stellt den Einzelnen in den Mittelpunkt.“ Die Ausstellungseröffnung wurde musikalisch von Markus Noll und David Jung begleitet.

Die Ausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden. Interessenten an einer Kursteilnahme können sich an die evangelische Kirchengemeinde Dörnhagen, Tel. 05665/2093, wenden. (pfb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.