Espenauer Veranstaltungsreihe bietet Unterhaltung auf dem Wickehof

Kultursommer mit Musik und Theater

+
Brechend voll: Das Eröffnungsfest der Espenauer Kulturtage war im vergangenen Jahr ein voller Erfolg. Auf großes Publikum hoffen auch Stefan Becker (kleines Bild) und Carlo Ghirardelli vom Spielraumtheater.

Espenau. Im August ist es wieder so weit: Der Espenauer Kultursommer bietet ein vielfältiges Programm von Musik, Theater und Kleinkunst auf dem Wickehof, Immenhäuser Straße 5.

Los geht es am Sonntag, 19. August, ab 14 Uhr mit dem Eröffnungsfest „Umsonst und draußen“. Das Helmut Schäfer Quintett und die Band Kings for a Day machen Musik, der Entertainer Mumpitz zeigt Jonglage und Zaubertricks.

Am Freitag, 24. August, steht ab 20 Uhr „Der Musikpaparazzo“ Florian Brauer auf der Bühne. Er präsentiert fantastische Enthüllungen über Popsongs und ihre Urheber (Vorverkauf 11/Abendkasse 13 Euro).

Das Spielraumtheater zeigt am Samstag, 25. August, das Stück „Gestatten Grimm“. Stefan Becker und Carlo Ghirardelli zeigen alles, was man über die Brüder Grimm wissen sollte (9/11 Euro).

Das Mariendorfer Damenquartett singt am Freitag, 31. August, ab 20 Uhr seine musikalisch verpackten Liebesgeschichten (11/13 Euro). „Langsam werd’ ich ungemütlich“, sagt Stefan Waghubinger am Samstag, 1. September, ab 20 Uhr (11/13 Euro). Der in Österreich geborene Kabarettist nimmt das Publikum mit in eine abgründige Gedankenwelt voll schwarzen Humors. Die Bremer Stadtmusikanten zeigt das Theater Laku Paka am Sonntag, 2. September, ab 15 Uhr (99 Cent). Für das Märchen bekam das Theater den ersten Preis für die beste Inszenierung beim Hessischen Kinder- und Jugendtheaterfestival 2010.

Ihren Roman „Sieben Tage ohne“ stellt die Autorin Monika Peetz am Freitag, 7. September, ab 20 Uhr vor (7/9 Euro). Er handelt von fünf ungleichen Freundinnen, die für eine Woche ihren Entschleunigungs- und Abspeck-Urlaub in einem abgelegenen Burghotel antreten.

„Machen Frauen wirklich glücklich?“ Diese Frage stellt Kabarettist Tomas Reis am Samstag, 8. September, ab 20 Uhr (11/13 Euro). Am gleichen Tag findet das Open-Air-Festival „Rocken bitte“ in der Freizeitanlage Steinbruch statt (9/11 Euro). „Das kleine Jazzfestival“ findet am Sonntag, 9. September, im Waldhotel Schäferberg statt (9/11 Euro).

Am Freitag, 14. September, tritt ab 20 Uhr der Zauberkünstler und Kabarettist Ken Bardowicks auf dem Wickehof auf (11/13 Euro). Songs und Schlager der 1970er-Jahre bringen Sabine Wackernagel und Martin Lüker am Samstag, 15. September, unter dem Motto „Cordhose mit Schlag“ zu Gehör (11/13 Euro).

Sprachliche Kuriositäten und schräge Schilder-Bilder präsentieren Reinhard Berger und Horst Seidenfaden am Sonntag, 16. September, ab 17 Uhr in ihrer multimedialen „Schlaubergerschau“ (11/13 Euro).

Am Freitag, 21. September, gibt es Musik und Stand-up-Comedy von Marius Jung und Till Kersting (11/13 Euro). Das Musiktheater Dingo zeigt den weiblichen Blick auf den Minnegesang des Mittelalters am Samstag, 22. September, ab 20 Uhr in der evangelischen Kirche Mönchehof (11/13 Euro). Ebenfalls in der Kirche singt Miriam Küllmer-Vogt am Sonntag, 23. September, ab 17 Uhr ein Musical über eine entlaufene Nonne (9/11 Euro).

Hier gibt es Eintrittskarten für den Kultursommer Espenau im Vorverkauf:

 

Kronen-Apotheke (Hohenkirchen), Gemeindeverwaltung (Hohenkirchen), Gemeindebücherei (Mönchehof), Waldhotel Schäferberg (Schäferberg), Büchereck in Vellmar, Stadtsparkasse Grebenstein (Geschäftsstelle Hohenkirchen). Wer Karten für drei Veranstaltungen kauft, erhält einen Nachlass von zehn Prozent.

Infos bei der Gemeindeverwaltung unter Telefon

0 56 73/99 93 22.

Von Patrick Kessler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.