Ziel ist Qualitätszertifikat – Ergebnis in einigen Monaten

Naturpark Habichtswald lässt Angebot prüfen

Baunatal/Schauenburg. Beispielsweise der mobile Kummerkasten, der an wechselnden Punkten im Naturpark Habichtswald eingesetzt wird, machte Eindruck:

Diesen Service für Besucher zum Beispiel notierte Jan Lippke vom Verband Deutscher Naturparke (VDN), der das nordhessische Areal anlässlich einer Qualitätsoffensive begutachtete. Zum Gebiet des Naturparks gehören auch Baunatal und Schauenburg. Die Vor-Ort-Prüfung durch den Mann aus Mecklenburg-Vorpommern soll dazu beitragen, dass sich der Naturpark selbst einschätzen kann und Hinweise zur Verbesserung seines Angebots erhält. Die Teilnahme an der Offensive ist freiwillig.

Durch die Bewertung nach einheitlichen Kriterien soll die Qualität der Arbeit in den Naturparks – insbesondere die mit den regionalen Akteuren abgestimmte – messbar werden. Untersucht werden die fünf Felder Organisation, Naturschutz, nachhaltiger Tourismus, Umweltbildung und nachhaltige Regionalentwicklung.

Ab einer bestimmten Punktzahl gibt es das Zertifikat Qualitäts-Naturpark. Dieses Ziel hatte der Habichtswald bei der erstmaligen Teilnahme 2006 nicht erreicht.

„In der Zwischenzeit hat sich viel getan“, sagt Naturpark-Geschäftsführer Jürgen Depenbrock. Man sei in der Öffentlichkeit stärker präsent, die Zusammenarbeit mit anderen regionalen Akteuren sei intensiviert worden.

Der Bau des Naturparkzentrums, gemeinschaftliche Projekte wie die „Wilden Wochen im Habichtswald“ und der Habichtswaldsteig mit seinen Extratouren – zum Beispiel rund um Breitenbach – ließen darauf hoffen, dass die Naturparkregion hoch eingeschätzt werde, so Depenbrock. Ob der Naturpark Habichtswald das Qualitätszertifikat erhält, wird sich erst in einigen Monaten herausstellen. So lange dauere die Bestandsaufnahme. (ing) www.naturpark- habichtswald.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.