DINO Trocknungen Komplett-Service für Wasserschäden

Baubesprechung: Unternehmer Martin Norwig und Bautechniker Frank Huber (Foto: Junker)

Der Familienbetrieb wurde bereits 1919 als Farben Dittmar gegründet. Der Urgroßvater von Martin Norwig war Malermeister, Norwig leitet mit seinen Eltern das Unternehmen in dritter und vierter Generation.

Heute leistet der Handwerksbetrieb alle Arbeiten für die Sanierung von Brand- und Wasserschäden aus einer Hand: die Suche nach der Ursache und deren Beseitigung, Rückbauarbeiten, Trocknung und Sanierung bis zur Renovierung.

Die Maler-, Bodenbelags- und Fliesenarbeiten werden von 17 Mitarbeitern sorgfältig geplant und ausgeführt, darunter vier Handwerksmeister und ein Staatl. Geprüft. Bautechniker.

Ein weiterer Service von DINO Trocknungen ist das Schadenmanagement für den Kunden gegenüber evtl. zuständiger Gebäude- und Hausratversicherungen.

Von 8 bis 18 Uhr ist das Büro besetzt, außerhalb dieser Geschäftszeiten wird für Notfälle eine Bereitschaftsnummer angesagt.

www.dino-trocknungen.de (pcj)

Die Aktion ist abgelaufen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.