Stadt Baunatal startet Mitmachprojekt

Kunst von Bürgern im Internet

+
Das Logo des Kunstprojekts

Baunatal. Ein Kunstprojekt im Internet hat in Baunatal begonnen, federführend ist das Jugendzentrum Second Home, teilnehmen können aber Menschen jedes Alters.

"BaunaTales – unsere Stadt macht Kunst“: Der Titel ist von der Bauna und dem englischen Wort „tales“ (Geschichten, Märchen) abgeleitet und weist auf das Thema hin: Menschen – Heimat – Märchen.

Eigene Kunstobjekte von Bürgern, aber auch Ideen zur Beteiligung in Projekten anderer sind gefragt. Der Prozess der Entstehung eines Kunstwerks soll digital festgehalten und öffentlich zugänglich gemacht werden. Zu den Werken kommt man, indem man einen sogenannten QR-Code in sein Smartphone einscannt. Solche Codes werden im Stadtgebiet an Schaltkästen der Telekom zu finden sein. Die Ergebnisse wird man also nicht in der Realität, sondern virtuell im Internet sehen.

Wer interessiert ist, sollte sich ans Rathaus wenden. Es meldet sich dann jemand vom Baunatales-Projekt, um zu besprechen, wie die Idee konkret werden kann. (ing)

Service

Info/Anmeldung: E-Mail an info@baunatales.de www.baunatales.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.