Gemälde in Schaufenstern sollen Lust auf Stadtbummel machen

Kunst hinter Glas

Führung durch die Gemäldepromenade: Auch die Baunataler Malerin Heidrun Katzenberger (vorn mit Schirm) erklärte den Besuchern vor den City-Schaufenstern ihren künstlerischen Stil. Fotos: Dilling

Baunatal. Ein Gemälde mit nackten Füßen als Motiv zwischen modischen Damenstiefeln in einem Schuhgeschäft: Manchmal scheinen Kunst und Kommerz ganz gut zusammenzupassen und Lust auf einen Bummel zu machen: Davon können sich Besucher der Baunataler City bei einem Rundgang durch die Kunstpromenade überzeugen, die am Donnerstag eröffnet wurde.

Trotz Wind und Regens ließen sich etwa 20 Neugierige von der Baunataler Hobbymalerin Ksenija Filipovic zu den Gemälden und Installationen führen, die in vielen Geschäften der Baunataler Innenstadt hinter den Schaufenstern zu bewundern sind. Die Ausstellung sei ein Anziehungspunkt für die City, meinte Bürgermeister Manfred Schaub.

Dem vor weniger als einem Jahr mit Unterstützung der Stadt Baunatal gegründeten Kunst- und Kulturverein, dem Filipovic vorsteht, ist es in kurzer Zeit gelungen, Flagge zu zeigen. 18 Künstler aus Baunatal, Kassel und weiteren Kommunen des Landkreises stellen zunächst für vier Wochen 60 Werke in Geschäften aus. Mit mehreren Öl- und Pastellgemälden ist beispielsweise Renate Stietz vertreten, die die Baunataler Malschule aufgebaut hat und Malkurse gibt.

Geballt sind die Bilder in der Schaufenster-Passage gegenüber der alten Post zu sehen. Die maroden, zuletzt verwaisten Schaukästen haben die Mitglieder des Vereins renoviert. „Da steckt zwei Wochen harte Arbeit drin“, sagte Filipovic. Sie hofft, dass die Promenade verlängert und wiederholt wird. Es gebe noch viele Künstler auf der Warteliste des Vereins. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.