CDU Ahnatal präsentierte Programm mit Musik, Tanz und Sporteinlagen

Auf Kunstrad beim Winterfest

Beschwingt: In die Welt der Operettenmelodien entführte das Vokalensemble Schrage aus Calden-Liebenau und wurde mit reichlich Applaus belohnt.

Ahnatal. Gute Musik, deftiges Essen und ein unterhaltsames Rahmenprogramm wurden den Besuchern des 40. Winterfestes am Samstagabend im Ahnataler Bürgersaal geboten.

Auch in diesem Jahr hat sich der Gemeindeverband der CDU anlässlich ihres traditionellen „Kränzchens“ wieder einiges einfallen lassen. Ein Rahmenprogramm mit Showeinlagen in Kombination mit Tanzrunden, in denen Tastenspieler Dirk Hillebold aus Gudensberg für den richtigen Ton sorgte, bereitete den Gästen einen unterhaltsamen Abend.

Unter den Gästen auch CDU-Fraktionsvorsitzende des Kasseler Stadtparlaments Dr. Norbert Wett. Der genoss das ein oder andere Schwätzchen mit den Gästen weit weg von politischen Themen. „Heute steht das gesellige Miteinander im Vordergrund“, betonte der Moderator des Abends, Rüdiger Reedwisch.

Im Rahmenprogramm zeigte der Radsportclub Weimar-Ahnatal akrobatische Künste auf dem Kunstrad. Die beiden jungen Nachwuchssportlerinnen Hanna Reichmann und Regina Schneider begeisterten das Publikum mit ihrer Showeinlage. Ein Potpourri aus Operettenmelodien bot das Vokalensemble Schrage aus Calden-Liebenau. Mit Akkordeon und zwei Gitarren gerüstet, ernteten sie viel Applaus vom Publikum.

Der Tombola-Tisch war reichlich gedeckt. 100 Gewinne gab es für die Besucher. Bei einem Preis von fünf Euro je Los, gewann tatsächlich jedes Los. Mit einer Eintrittskarte hatte man bei einer Sonderverlosung zudem die Chance auf eine Reise nach Berlin oder Wiesbaden.

Die Reise nach Berlin wurde vom Bundestagsabgeordneten Björn Sänger gestiftet, die Reise nach Wiesbaden von Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann. Am Ende des Abends durften sich Margret und Günter Ponelt aus Vellmar über die Berlinreise freuen und Dr. Walter Otto aus Ahnatal über die Reise nach Wiesbaden. (pkh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.