Gemeindefest der Gethsemanekirche in Altenbauna zum Erntedankfest

Kunstwerke aus Streusand

Elefanten und Delphine: Lisa-Marie (von links), Marcel, Franca, Johanna, Ricarda, Erika, Michelle und Mascha fertigen Bilder mithilfe von Kleister und verschiedenfarbigem Sand an. Fotos: Wienecke

Baunatal. Rund um die Gethsemanekirche feierte die evangelische Kirchengemeinde Baunatal-Mitte am Erntedanksonntag ihr Kirchenfest. „Um zu danken und sich zu freuen, braucht man das Staunen, das ich Ihnen zurückwünsche“, sagte Pfarrer Günter Törner.

Die Bläserbande des Musikzuges des KSV Baunatal unter der Leitung von Nicole Mumberg und die Vocalisas, die Frauen des Gesangvereins Altenbauna mit Chorleiter Andreas Kowalczyk, ernteten großen Applaus.

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ lautet ein Zitat des Schriftstellers Erich Kästner (1899 bis 1974), das der Baunataler-Schauenburger Tafel als Motto dient. Der Vorsitzende des Trägervereins, Wolfgang Rodermund, beleuchtete die Arbeit der 42 Ehrenamtlichen, die 1500 Stunden im Monat leisten, um Lebensmittel bedürftigen Menschen zukommen zu lassen. Weitere Helfer sind herzlich willkommen.

Gut angekommen: Anne Haupt (11) hat sich am Kirchturm abgeseilt, Christoph Wagner achtete dabei auf die Sicherheit.

Franca, Ricarda und Erika hatten die Tafel im Rahmen ihres Konfirmandenunterrichts besucht und berichteten im Gottesdienst davon. Anschließend gestalteten sie Kunstwerke aus buntem Papier, Kleister und Streusand in verschiedenen Farben. Renate Grothues aus dem Kirchenvorstand hatte zuvor Schablonen mit Tiermotiven angefertigt.

Uschi Griebel, Benedikt Wagner und sein Bruder Christoph begleiteten das Abseilen am Kirchturm. Die Kletterlehrerin und Bergführerin aus Poppenhausen (Wasserkuppe) betreut auch die Kletterwochenenden der Konfirmanden. „Ich habe keine Höhenangst“, sagte Anne Haupt (11), nachdem sie sich die 22 Meter abgeseilt hatte. Stefan Seegert aus Kassel röstete Kaffee und brühte Filterkaffee. Luigi Coppola bereitete eine riesige Paella. Viele fleißige Helfer sorgten für ein Kuchen- und ein Salatbuffet sowie eine Cocktailbar und einen Waffelstand. Angelika Großwiele lud zum Singen ein, Gerda Hesse später zum Tanzen im Kreis.

Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.