Beute 80.000 Euro wert - Bundespolizei sucht Zeugen

Kupfer an Bahnstrecke bei Rengershausen gestohlen

Baunatal. 20 Kabelrollen mit Kupferdraht haben Unbekannte von einer Baustelle der Deutschen Bahn auf der Strecke nahe dem Bahnhof Rengershausen gestohlen. Den Schaden beziffert das Unternehmen auf 80 000 Euro.

Laut Bundespolizei hatte ein Bahnmitarbeiter den Diebstahl am Dienstag entdeckt und Strafanzeige erstattet. Zur genauen Tatzeit gebe es aber noch keine Hinweise. Irgendwann im Zeitraum seit Mitte Dezember könnten die Täter Beute gemacht haben. Das gestohlene Material werde in erster Linie zur Absicherung von Baustellen verwendet.

Tatbestand der Hehlerei

Die Bundespolizei weist darauf hin: Wer Buntmetall und Schrott aus Diebstählen kauft, macht sich strafbar. Gestohlene Gegenstände zu erwerben, erfülle unter anderem den Tatbestand der Hehlerei (Paragraf 259 Strafgesetzbuch). Wer solches Material kaufen wolle, sollte sich Beweise vorlegen lassen, dass der Verkäufer der Eigentümer ist, so der Ratschlag der Bundespolizei.

Hinweise zum Vorfall an der Bahnstrecke zwischen Rengershausen und Kassel und allgemein zu Buntmetall- und Schrottdiebstählen im Bereich der DB AG erbittet die Bundespolizeiinspektion Kassel per Telefon oder über das Internet. (ing)

Hinweise: Bundespolizei Kassel, Telefon 05 61/81 61 60, oder kostenfreie Service-Nummer 08 00/6 88 80 00.

www.bundespolizei.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.