Kurioser Unfall in Oberkaufungen: Lkw fuhr sich unter Brücke fest

Kaufungen. Ein Lkw-Fahrer hat seinen Lastwagen am Montagnachmittag unter einer Brücke in Kaufungen festgefahren. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der kuriose Unfall auf der Niester Straße in Oberkaufungen.

Ein 27 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Borgentreich (Landkreis Höxter) wollte mit seinem Container-Lkw aus Richtung Nieste in die Ortsmitte von Kaufungen fahren. Er steuerte sein mit Schrott beladenes Fahrzeug auf die Straßenbahnunterführung am alten Bahnhof Oberkaufungen zu, ohne auf die Durchfahrtshöhe von 3,60 Meter zu achten. Plötzlich gab es einen lauten Knall, der vier Meter hohe Lkw saß unter der Brücke fest. Das Hinweisschild mit der geringeren Durchfahrtshöhe hatte der 27-Jährige übersehen.

Als die Polizei kurz darauf zur Unglücksstelle kamen, hatte sich der Lkw-Fahrer durch Rückwärtsfahren bereits aus seiner misslichen Lage befreit.

An der Unterführung entstand nach einer ersten Überprüfung möglicherweise nur ein geringer Schaden. Die KVG als Betreiber der Lossetalbahn wurde informiert. Ein Brückenmeister der Hessischen Landesbahn sollte den Schaden noch begutachten.

Den Lkw-Fahrer erwarten Anzeigen wegen mehrerer Ordnungswidrigkeiten. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.