2012 Rekord mit 97.000 Übernachtungen

Kurztrip mit Sportpaket als neue Idee

Sportspektakel auch für Hotelgäste: Das Stadtmarketing Baunatal möchte gern Pauschalangebote anbieten, zum Beispiel zwei Übernachtungen und eine Karte für die Show Adrenalin des KSV Baunatal. In der treten auch im November 2013 wieder die Superkids aus dem dänischen Aarhus auf, hier 2011 aufgenommen. Sie sind seit vielen Jahren Publikumslieblinge in der VW-Stadt. Archivfoto: Fischer/nh

Baunatal. Der erhoffte Rekord ist da: Mit 97.104 Übernachtungen lag Baunatal 2012 weit über den Zahlen der jüngeren Vergangenheit. Übertroffen wurde auch die alte Höchstmarke von 2008 mit 84.251 Übernachtungen.

Den deutlichen Anstieg bewirkten die documenta in Kassel und viele Investitionen bei VW, wo deswegen auswärtige Firmen arbeiten, deren Beschäftigte unterkommen müssen. Allerdings, so sagt Stadtmarketing-Geschäftsführer Dirk Wuschko unter Verweis auf Aussagen der Baunataler Hoteliers: „Dieser Level wird wohl 2013 nicht zu halten sein.“

Neue Konzepte

Doch gibt es Überlegungen, wie man zur Stärkung der Wirtschaft mehr Gäste nach Baunatal locken kann. Wuschko denkt an Pauschalen im Sportbereich. So könnte ein Paket für die Sportshow Adrenalin des KSV Baunatal geschnürt werden: Eintritt, zwei Übernachtungen, abendliches Buffet zum attraktiven Preis.

Der KSV Baunatal als Gastgeber des Sportspektakels (1. und 2. November, je 19.30 Uhr, Rundsporthalle) sei generell bereit, sagt Präsidentin Ursula Harms. Doch habe man noch nicht im Detail über den Vorschlag geredet, da sei jetzt das Stadtmarketing am Zug.

Ähnliche Pakete kann sich Wuschko für die deutschen Hallenradsport-Meisterschaften vorstellen (18./19. Oktober, Rundsporthalle). Für kleinere Veranstaltungen werde das Konzept aber nicht funktionieren, das ist ihm klar.

Mit Sport jenseits von Events hat die Absicht zu tun, E-Bike-Touren in Baunatal und Umgebung anzubieten. Man verhandele mit einem Kasseler Dienstleister für Elektroräder, sagt Wuschko. Er geht davon aus, dass „spätestens ab April oder Mai“ solche Fahrten möglich sind. Das Stadtmarketing werde finanziell in Vorlage treten, denn: „Das macht kein Hotelier allein.“ Das Sahnehäubchen wäre dann eine E-Bike-Tour mit einer Dorothea-Viehmann-Darstellerin.

Sportpakete, Elektroräder – da stößt Wuschko bei Hoteliers wie Carsten Eck (Ambassador), Dietmar Werner (Scirocco) und Monika Kirbach (Stadt Baunatal) auf Gegenliebe. Eck sieht zudem Potanzial bei Wanderurlaub im schönen Nordhessen, weil er schon heute lauffreudige Touristen zu Gast hat. Werner ist wichtig, mehr Übernachtungen am Wochenende zu erzielen – in der Woche beherbergt er viele VW-Monteure. Kirbach hält für wenig besucherfreundlich, dass der Aqua-Park wochentags über Mittag schließt. Das müsse sich wieder ändern. Markus Maier, Chef im Geno-Hotel am Parkstadion, sieht – mitten in Deutschland – in Verbindung mit der Baunataler Stadthalle Chancen im Geschäft mit Kongressen, Meetings und Tagungen von Sportverbänden und anderen Organisationen. Maier: „Da muss man intensiv drangehen.“

www.stadtmarketing- baunatal.de

Von Ingrid Jünemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.