Betreiber ist Tochter der BDKS in Baunatal

Lädchen in Körle schließt

Körle/Baunatal. Das „Lädchen für alles“ in Körle schließt aus wirtschaftlichen Gründen zum Ende März seine Pforten. Das Geschäft war in Zusammenarbeit der Lebensmittelkette tegut und der Baunataler Diakonie Kassel (BDKS) vor einigen Jahren auf die Beine gestellt worden. Betrieben wurde es von der Integra GmbH, einer Tochter der BDKS.

„Leider war die Akzeptanz in der Körler Bevölkerung für das Lädchen zu gering“, sagt Armin Gutwald, Geschäftsführer der Integra, in einer Pressemitteilung. „So konnte das Geschäft nicht kostendeckend betrieben werden.“

In dem „Lädchen für alles“ sind derzeit vier Mitarbeiter beschäftigt. Eine Angestellte hat eine Behinderung. Die Integra GmbH und tegut hätten sich bereit erklärt, bei der Suche nach anderen Arbeitsplätzen zu helfen, berichtet Gutwald weiter. „An anderen Standorten in der Region können sich Möglichkeiten der Beschäftigung ergeben“, betont Knut John, Bereichsleiter bei tegut.

„Wir bedauern diesen Schritt sehr“, sagt Gutwald zum Ende des Lädchens. „Aber leider war die Entscheidung letztendlich unausweichlich.“

Außerdem gab es auch für Kaufungen jüngst Gespräche über die Installation eines „Lädchen für alles“ im geplanten Behindertenwohnheim am Brauplatz in Oberkaufungen. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.