Ahnataler Familie Erkelenz stellte ihren Schafstall für einen besonderen Gottesdienst zur Verfügung

Lämmer machten Platz für Krippenspiel

Begeisterten die 350 Besucher: Die Jungschar der Landeskirchlichen Gemeinschaft führte das Krippenspiel auf. Foto: Kisling

Ahnatal. In einer besonderen Atmosphäre haben über 350 Besucher gemeinsam einen Gottesdienst zum vierten Advent gefeiert: Im Schafstall der Familie Erkelenz organisierten die evangelische Kirchengemeinde Weimar und die Landeskirchliche Gemeinschaft den außergewöhnlichen Gottesdienst.

Die Jungschar der Landeskirchlichen Gemeinschaft führte vor den zahlreichen Zuschauern, darunter 80 Kinder, ein Krippenspiel auf. Der Stall war weihnachtlich dekoriert und der Weg zum Hof mit Fackeln beleuchtet.

Schafe umquartiert

Die eigentlichen Bewohner des Stalls, 200 Schafe und Lämmer, wurden in den Nebenstall umquartiert und begleiteten das Stück mit Blöken, sodass die Aufführung, die in erster Linie auf die Geschichte der Hirten anspielte, einen realitätsnahen Rahmen fand. „Die einfache, aber weihnachtliche Atmosphäre unterstreicht das Wirken und die Geschichte von Jesus“, fand Besucher Dr. Werner Reckelkamm und Nico lobte das Auftreten der Jungschar im Krippenspiel. Seit Oktober hatte die Jungschar einmal pro Woche geprobt, ein Projekt, das „zusammenschweißte“, wie Prediger Thomas Herdecker fand. In Kooperation mit dem Kindernachmittagsteam der Kirchengemeinde Weimar war es zur Premiere im Stall der Familie Erkelenz gekommen. „Es war eine sehr gelungene Veranstaltung. Ich hoffe, dass wir diese im nächsten Jahr wiederholen können“, regte Herdecker an. Stallbesitzerin Helga Erkelenz steht dem Wunsch offen gegenüber. „Wir sind für Vorschläge aufgeschlossen. Es war eine wunderschöne Veranstaltung. Somit erscheint es lohnend, diese zu wiederholen“, sagte Erkelenz. Die Idee zu der Aktion war dem evangelischen Pfarrer Thomas Dilger auf der Goldenen Hochzeit von Helga und Arnold Erkelenz gekommen.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurden kostenloser Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln und Kochwürste angeboten. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.