Lärmschutz bei Baunatal-Guntershausen wieder völlig offen

+
Blick aus der Luft auf den Bahnhof: Gleich zwei Linien führen an Guntershausen vorbei. Nicht weit entfernt von den Gleisen beginnt die Wohnbebauung.

Baunatal. Lärmschutz an der Bahnstrecke - das ist in Guntershausen immer wieder ein Thema. Zwei stark befahrene Regionallinien führen an den Häusern vorbei. Vor einem Jahr berichtete das Baunataler Rathaus, dass die Bahn Lärmschutzeinrichtungen vorgesehen habe. Noch tut sich allerdings nichts.

„Im Moment ist in Guntershausen hinsichtlich Lärmschutz nichts geplant“, sagt Thomas Bischoff, Sprecher der Bahn AG in Frankfurt.

Die Freude im Baunataler Rathaus über die Zusage der Bahn aus dem Jahr 2010 ist inzwischen Ernüchterung gewichen. Dort reagieren die Verantwortlichen mit Verwunderung über die Aussage des Bahn-Sprechers. Schließlich habe die von der Ersten Stadträtin Silke Engler-Kurz (SPD) angeschriebene DB Station&Service GmbH am 17. September 2010 in einem Schreiben mitgeteilt, dass auf der Strecke Kassel-Frankfurt im Abschnitt Guntershausen „entsprechende Maßnahmen vorgesehen sind“, erläutert Baunatals Stadtsprecher Roger Lutzi. Mehr noch: Mit der Umsetzung sei die DB Projektbau in Köln beauftragt, zitiert Lutzi weiter aus dem Schreiben an die Stadt.

In einer Pressemitteilung hatte Erste Stadträtin Silke Engler-Kurz daraufhin von einer positiven Nachricht gesprochen, die ins Rathaus geflattert sei.

Bahnsprecher Thomas Bischoff versucht nun, das Missverständnis aufzulösen. Er geht davon aus, dass es Guntershausen in der Tat in das Programm „Maßnahmen zur Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ geschafft hat. Auf die Prioritätenliste für 2012 sei der Schienenstrang aber nicht gesetzt worden.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.