Arbeiten am dritten Gleis in Obervellmar: Neue Brücke für Regiotram Ende der Ferien fertig

Die Lärmschutzwand wächst

Fortschritte: Gut zu erkennen sind links im Bild am Bahnhof Obervellmar die Vorarbeiten für die neue, 4,5 Kilometer lange Lärmschutzwand. Rechts eine Regiotram bei der Einfahrt in den Bahnhof. Fotos: Wewetzer

Vellmar. Mit Volldampf laufen die Arbeiten für das dritte Gleis am Bahnhof Obervellmar bei der guten Witterung. Zusammen mit der Modernisierung des Streckenabschnitts bis Ahnatal-Casselbreite soll das Ziel eines 30-Minuten-Takts der Regiotram-Züge erreicht werden.

Für die 4,5 Kilometer lange Lärmschutzwand in Obervellmar, die die Anwohner besonders vor dem Krach der Güterzüge schützen soll, wurden nach Auskunft von NVV-Sprecherin Sabine Herms die Stützen der Wand angebracht. Der Bau der eigentlichen Lärmschutzwand an der Silberkaute ist für die Sommerferien vorgesehen. Dann wird der Schulweg Silberkaute gesperrt. Die Schulen und Anwohner werden laut Herms vor Beginn der Arbeiten über Handzettel informiert.

Die Arbeiten für die Lärmschutzwände in Casselbreite beginnen mit Bohrungen und sollen zum Ende der Sommerferien fertig sein. Die übrigen Lärmschutzwände (Rote-Breite-Straße/Bereich EG/Ladestraße) werden 2012 gebaut.

Brückenstraße gesperrt

Für das dritte Gleis in Obervellmar wird auch die Brücke in der Brückenstraße durch einen Neubau ersetzt. Der wird mit 22,25 Meter Länge um 5,50 Meter länger sein als das alte Bauwerk, das abgerissen wird. Die Sohle der neuen Brücke wurde bereits betoniert, zurzeit wird der Einbau der Stahlträger vorbereitet. Die Brückenstraße bleibt wegen der Bauarbeiten noch bis September voll gesperrt, heißt es beim NVV weiter. In der zweiten Woche der Sommerferien sollen die Stahlträger eingezogen werden. Die neue Brücke wird zum Ende der Sommerferien im Rohbau stehen.

22,3 Millionen Euro werden in das Gesamtprojekt der Strecke Obervellmar und Ahnatal investiert, allein zwölf Millionen Euro dieser Summe entfallen auf die Baustelle Obervellmar. Damit wird neben dem Lärmschutz auch der schwierige Zugang zum Bahnsteig in Richtung Kassel verbessert werden, der zurzeit nur über eine steile Treppe zu erreichen ist. Dort wird ein Aufzug eingebaut.

Für Dezember 2012 ist die Inbetriebnahme der Strecke Obervellmar/Ahnatal-Casselbreite geplant.

Von Stefan Wewetzer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.