Laternen- und Fackelumzug zum Weihnachtsausklang in Vollmarshausen

Mit Lampen und Liedern

Freude am Kerzenlicht: Beim Laternenumzug in Vollmarshausen waren auch Mia und Lavina (vorne, von links) sowie Luisa (hinten von links), Johannes, Pfarrerin Kerstin Grenzebach und Heinz Ebrecht dabei. Ebrecht begleitete die Sänger auf dem Akkordeon. Foto:  H. Kothe

Lohfelden. Knusprige Bratwurst und heißer Glühwein warteten an den Buden vor der Vollmarshäuser Kirche auf die Teilnehmer des Fackel- und Laternenumzugs, der die Dorfweihnacht eröffnete. Warme Speisen und Getränke taten den hundert Gästen beim Plausch rund um den Adventskranz vor der Kirche auch gut.

Denn Nieselregen hatte am späten Nachmittag dafür gesorgt, dass sie nach ihrem Rundgang durch das Dorf reichlich durchgefroren waren.

Warm eingepackt hatten vor allem die Kinder Freude daran, ihre bunten Laternen durch die Straßen zu tragen, während der ein oder andere Erwachsene eine Fackel entzündete. Angeführt wurde der Zug von Pfarrerin Kerstin Grenzebach und Heinz Ebrecht aus Vollmarshausen. Gemeinsam stimmten sie, von seinem Akkordeon begleitet, Weihnachtsmelodien an. Sicheres Geleit gab die Freiwillige Feuerwehr Lohfelden.

In der Kirche luden Christian Kirchhof aus Kassel mit Geschichten zum Schmunzeln und Nachdenken sowie Tobias Geismann aus Lohfelden am Flügel mit besinnlicher Musik zu einem stimmungsvollen Programm ein. Kirchhof entführte in fremde Welten: So sprach er von den Basaren des Orients mit

seinen wunderbaren Düften und Farben und von Nasreddin, der dort seinen denkfähigen Truthahn Feil bietet. Oder von einem Jäger, der einer Moorkatze mit funkelnden Augen das Leben rettet und als Dank eine Zauberschachtel erhält, die ihm bald ein halbes Königreich bescheren soll. Seit nunmehr sieben Jahren ist die Dorfweihnacht in Vollmarshausen zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden, mit der die Weihnachtsfeiertage ausklingen. „Viele Helfer tragen immer wieder zum Gelingen bei“, sagte Grenzebach. (pke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.