Landesverband Seniorentanz gewinnt Vital-Pokal

+
Preisübergabe in Frankfurt: Ralf-Rainer Klatt (Landessportbund, von links), Seniorentanz-Landesvorsitzende Gisela Floß aus Schauenburg, Kassiererin Gisela Zoll und Oliver Urbach (Initiative Vital).

Schauenburg/Baunatal. Der Landesverband Seniorentanz hat seinen Sitz in Schauenburg, wo Vorsitzende Gisela Floß im Ortsteil Hoof zu Hause ist.

Nun hat die Organisation den hessischen Vital-Pokal für Seniorensport gewonnen. Die Auszeichnung ist mit 3000 Euro dotiert. Der Preis wird von der Initiative „Vital in Deutschland“ (Vid) der Deutschen Post ausgelobt. Im Internet konnte Ende 2012 jedermann über 21 hessische Projekte abstimmen, 16.000 Stimmen wurden abgegeben. Der Landesverband Seniorentanz kam auf Platz eins, gefolgt vom TV 07 Heubach (Groß-Umstadt) und von der Seniorengemeinschaft 50Plus Weiterstadt. Der Landessportbund unterstützte den Wettbewerb.

Der Landesverband Seniorentanz will das Preisgeld zur Ausbildung weiterer Tanzkreis-Leiterinnen verwenden, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die Teilnehmer lernen, wie sie Tänze seniorengerecht verändern, zum Beispiel schnelle Drehungen weglassen, wie sie Schritte und Figuren lehren. Laut Verband gibt es im Lande bereits 200 zertifizierte Tanzkreis-Leiterinnen, die jede Woche 3500 Menschen bewegen.

Gisela Floß leitet zum Beispiel die Gruppe „Tanzen hält fit“ der evangelischen Kirchengemeinde Altenbauna, Treffpunkt ist immer donnerstags im Kirchenzentrum Bornhagen am Baunsberg (Birkenallee). (ing) Archivfoto: Dilling/nh

Kontakt: E-Mail senden an hessen@seniorentanz.de www.seniorentanz.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.